Berlin : Hackesche Höfe verkauft: Konzept soll bleiben

-

Die Hackeschen Höfe sind verkauft worden. Wie der bisherige MitEigentümer, die Deutsche Real Estate AG, gestern mitteilte, habe man gemeinsam mit Privatinvestoren die Immobilie an einen deutschen Privatinvestor veräußert. Dieser wolle „die kulturelle und künstlerische Aussage und das Konzept der Höfe fortführen und weiter entwickeln.“

Man habe „unterm Strich keinen Verlust“ gemacht, aber die Sanierungaufwendungen seien aus reinen Mieteinnahmen nicht zu decken gewesen. In einer „Restrukturierungsphase“, in der sich das Unternehmen befinde, „trennt man sich auch von guten Objekten“. Der in die Insolvenz geratene Baulöwe Roland Ernst hatte die 1908 gebauten Höfe in den neunziger Jahren saniert. Sie wurden mit Cafés, Restaurants, Kino und Wohnungen zu einer Attraktion der Stadt.C. v. L.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben