Berlin : Haftbefehl nach tödlichen Stichen Brite starb bei Zechgelage

-

Ein 32 Jahre alter Potsdamer hat gestanden, am Sonnabend einen 41jährigen Briten erstochen zu haben. Ein Richter erließ gegen den Täter Haftbefehl, teilte die Polizei am Montag mit. Beide hatten zuvor mit einem weiteren Mann in der Wohnung des 32-Jährigen am Kiefernring ausgiebig gezecht und waren in Streit geraten. Plötzlich ergriff der 32-Jährige ein Küchenmesser und stieß es dem arbeitslosen Briten in die Brust. Er verblutete. Wie berichtet, hatte die Polizei noch in der Nacht zu Sonntag den 32-Jährigen und dessen Bekannten unter Tatverdacht festgenommen. Den zweiten Mann ließ die Polizei wenig später wieder frei. Er hatte noch versucht, dem Verletzten zu helfen, und war an der Tat nicht beteiligt.weso

0 Kommentare

Neuester Kommentar