Berlin : Haftbefehle nach Angriff auf Griechen

Nach dem ausländerfeindlichen Angriff auf drei Griechen in der Nacht zu Sonnabend sind nach Polizeiangaben zwölf Personen festgenommen worden. Gegen zwei 20-Jährige, einen 18- sowie einen 17-Jährigen wurden am Sonntagabend unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung und schweren Raubes Haftbefehle erlassen, wie eine Polizeisprecherin sagte. Diese wurden jedoch gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Die weiteren Tatverdächtigen waren zuvor schon entlassen worden. Gefahndet wird noch nach einer weiteren Tatverdächtigen.

Die drei Griechen waren in Blankenburg am Sonnabendmorgen an einer Tankstelle von der Gruppe überfallen worden. Als die drei aus dem Auto stiegen, wurden sie zuerst beschimpft. Anschließend schlugen und traten die Täter auf die beiden 27 und 28 Jahre alten Männer ein, die 25 Jahre alte Frau wurde geschubst. Einem der Opfer wurde zudem die Geldbörse entwendet. Nach dem Übergriff flüchtete die Gruppe. Polizeibeamte stellten in der Nähe des Tatortes zunächst einen 20-jährigen Mann. Bei den weiteren Ermittlungen wurden die anderen elf Tatverdächtigen festgenommen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben