Berlin : Hallo, Lieblingsschriftsteller!

„Vielleicht sollte ich öfters öffentlich Wünsche äußern, dann erfüllen sie sich schneller“, sagte Jenny Wolf, 32, und lachte. Im Tagesspiegel-Sonntagsinterview hatte sie neulich erzählt, dass Christoph Hein ihr Lieblingsautor sei – nun wurde sie als Überraschungsgast zu den „Schlossgesprächen“ nach Pankow eingeladen, um ihn kennenzulernen. Der 67-Jährige gestand, dass er den ganzen Tag aufgeregt war, da er ein Bewunderer der Eisschnellläuferin sei. Wolf war über die spontane Einladung überrascht, denn „Sport und Literatur sind ja Themen, die nicht direkt miteinander in Verbindung stehen“. „Ihre Gemeinsamkeit besteht darin“, sagte Hein und zitierte den Erfinder Edison, „dass beide Tätigkeiten aus einem Prozent Inspiration und 99 Prozent Transpiration bestehen.“ Dem stimmte Jenny Wolf lachend zu. jle

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben