Halloween in Berlin : Unsere Tipps fürs Gruselfest

Überall in Berlin wird an diesem Wochenende Halloween gefeiert: Mit Kürbissen, Skeletten, Masken und allem, was dazu gehört. Wir haben ein paar Tipps für große und kleine Gruselfans zusammengestellt.

von
Alle lieben Kürbis. Auch diese Waschbären.
Alle lieben Kürbis. Auch diese Waschbären.Foto: dpa

FÜR KLEINE BIESTER

Ganz schön gruselig kann es zu Halloween schon werden. Um sich für den Spuk zu wappnen, können sich Kinder im FEZ in Oberschöneweide einfach ein Mutmachmonster basteln. Schon die ganzen Herbstferien über bis einschließlich 2. November gibt es im FEZ ein Halloween-Programm. Das Mutmachmonster unterstützt die Kinder bei der Begegnung mit Hexen und Geistern, die ebenfalls im FEZ ihr Unwesen treiben. Eine weitere Möglichkeit im Programm: Einfach mit selbst gemachten Kostümen oder geschnitzten Kürbissen die Geister zurückerschrecken! Freitag von 10 bis 18 Uhr, Sonnabend von 13 bis 19 Uhr, Sonntag von 12 bis 18 Uhr, FEZ Berlin, Straße zum FEZ 2, Oberschöneweide. Eintritt 2 Euro, Familienkarte 6,50 Euro (Materialkosten sind nicht inbegriffen). www.fez-berlin.de

Wer sich schon immer gefragt hat, wie ein Achtäugiger Schlundegel aussieht, wird im Museum für Naturkunde Antworten erhalten. Wahlweise gibt es zu Halloween Ausflüge in die Spinnenwelt und in die Sammlung der Grabwespen und Gespenstschrecken. Echte Gänsehaut-Abenteurer können sich einer Ekelprüfung unterziehen und in einem Eimer mit unappetitlichen Substanzen nach versteckten Gegenständen suchen. Außerdem gibt es Taschenlampen-Führungen. Professionelle Maskenbildner rüsten die Besucher mit einem eigenen schaurigen Antlitz aus. Freitag von 18 bis 24 Uhr, Museum für Naturkunde Berlin, Invalidenstraße 43, Mitte. Eintritt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, mit Kostüm 6 Euro. www.naturkundemuseum-berlin.de

So sieht's aus.
So sieht's aus.Foto: dpa

FÜR ALLE BERLINER KREATUREN

Auch die Tiere feiern Halloween! Im Tierpark Berlin gibt es auch für Löwen und Eisbären schaurigen Schmuck pünktlich zur Geisternacht. Außerdem gibt es Gruselführungen für Familien, Hexenshows und ein Feuerwerk am Schloss Friedrichsfelde. Und wer noch kein passendes Kostüm gefunden hat, darf im Tierpark auch auf eine Schminkstation zählen. Freitag von 16 bis 19 Uhr, Tierpark Berlin (Eingang Bärenschaufenster), Am Tierpark 125, Friedrichsfelde. Eintritt für Erwachsene 8 Euro, für Kinder 4 Euro, für kostümierte Kinder freier Eintritt. www.tierpark-berlin.de

Was läge an Halloween näher als ein Ausflug ins Gruselkabinett? Der Berlin Story Bunker in Kreuzberg öffnet zu Halloween bis zur Geisterstunde. Die abenteuerlustigen Besucher können den Bunker auf eigene Faust erkunden, wo sie auf Lesungen von Geistergeschichten und Horror-Kino stoßen. Ausnahmsweise ist das Gruselkabinett am Sonntag auch für jüngere Kinder ab 8 Jahren geöffnet, mit Maskenbasteln und Schminkkurs. Klar gehören auch Gruselgeschichten und eine Nachtwanderung mit Knicklichtern durchs Kabinett mit dazu. Freitag und Sonnabend von 12 bis 0 Uhr, am Sonntag für Kinder ab 8 Jahren von 12 bis 18 Uhr, Berlin Story Bunker, Schöneberger Straße 23a, Kreuzberg. Eintritt 9,50 Euro, ermäßigt 7 Euro. www.berlinstory-bunker.de

„The Walking Dead“ auf der Kinoleinwand anstatt auf der Wohnzimmercouch? Sich mal wieder zum „Blair Witch Project“ gruseln? Das Cinemaxx Berlin am Potsdamer Platz bietet von Freitag bis Sonntag ein ganzes Halloween-Wochenende im Kinosaal für Horror- und Splatterfans. Weitere blutrünstige Streifen im Programm sind „Hostel“, „Ring“ und „Evil Dead“. Etwas harmloser geht’s bei „Monster House“ für Kinder ab 8 Jahren zu. Let the show begin! Freitag bis Sonntag, Cinemaxx am Potsdamer Platz, Potsdamer Straße 5, Tiergarten. Karten zwischen 7 und 10 Euro. www.cinemaxx.de

FÜR PARTYMONSTER

Zum sechsten Mal gibt es für Elektro- und Halloweenfans Monstersound in der Kantine am Berghain. Die passende Garderobe ist erwünscht – sonst gibt’s Saures, heißt es in der Ankündigung: „Kommt ohne und ihr werdet dies teuer bezahlen!“ So lässt es sich mit den dunklen Mächten der Gruselnacht auf der Tanzfläche gemeinsam aufnehmen, in der Kantine des ehemaligen Heizkraftwerks. Und wenn die Sonne wieder aufgeht, ist klar: Wieder ein Halloween überlebt! Freitag ab 22 Uhr, Kantine am Berghain, Rüdersdorfer Straße 70, Friedrichshain. Eintritt 8 Euro. www.berghain.de

Die Halloween-Sause im Soda-Club in der Kulturbrauerei ist die selbst ernannte „größte und gruseligste Halloweenparty in Berlin“. Größenmäßig könnte das schon mal drin sein: Es gibt neun Floors. Angekündigt ist für jeden ein anderes Horror-Szenario: von Stephen- King-Szenerie bis zum Zombiefloor. Auch musikalisch präsentiert sich der Soda-Club zu Halloween vielfältig, vom Sound der Neunziger über R’n’B zu House-Musik. Natürlich mit Schminkteam. Freitag ab 22 Uhr, Soda/Club 23 in der Kulturbrauerei, Knaackstraße 97, Prenzlauer Berg. Eintritt 10 Euro. www.soda-berlin.de

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben