Berlin : Hamburg als Vorbild

Der dortige Nahverkehrsbetrieb ist längst im Eisenbahngeschäft

-

Die Hamburger Hochbahn, die in der Hansestadt die UBahn und das Busnetz betreibt, hat es der BVG vorgemacht. Der Nahverkehrsbetrieb ist längst im Geschäft bei der großen Eisenbahn engagiert. Gemeinsam mit anderen Unternehmen hat sie auf ehemaligen Gleisen der Bahn AG den Betrieb übernommen. Derzeit bewerben sich die Hamburger um den lukrativen Verkehr auf der Schiene von Hamburg über den Hindenburgdamm nach Westerland auf Sylt.

Damit wolle der Nahverkehrsbetrieb langfristig seine Existenz sichern, sagte der Sprecher der Hochbahn, Wolfgang Ivens. Von rund 400 Nahverkehrsunternehmen bundesweit würden bis 2010 nur „eine Handvoll“ übrig bleiben. Und die Hochbahn wolle nicht nur dazugehören, sondern mit zehn Prozent Marktanteil die führende Rolle übernehmen. Den Zugverkehr wickeln dabei andere Unternehmen ab, mit denen sich die Hochbahn zusammenschließt. Sie selbst steuere mit ihrer langjährigen Erfahrung vor allem das Marketing und den Vertrieb bei, sagte Ivens.

Der Erfolg zeigt sich: Während die BVG derzeit Arbeitsplätze streichen muss, können die Hamburger wieder neue Mitarbeiter einstellen. kt

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben