Berlin : Hammerhart

-

Bei 1100 Euro fällt der Hammer auf dem Wohltätigkeitsbasar der jüdischen Frauenorganisation Wizo zum dritten Mal: Das Gemälde des Künstlers A. R. Penck ist am Sonntag das erste hochkarätige Werk, das bei der Auktion zugunsten des TheodorHeuss-Müttergenesungsheims in Israel versteigert wird. Flankiert von Schauspieler Karsten Speck und Monika Diepgen , der Frau des Ex-Regierenden, treibt Auktionator Peter Raue die Käufer im Haus der jüdischen Gemeinde an: „Sie machen einen Fehler, wenn Sie das Bild nicht nehmen.“ Die „Berliner Serie“ von Günter Forck geht für 1000 Euro weg. Sängerin Gitte Haenning bietet mit. Auch Klaus Wowereit , Walter Momper , Barbara Schöne , Ernst Cramer und Friede Springer sind gekommen. „Ihre Anwesenheit bezeugt nicht nur die Solidarität mit Israel, sondern auch mit der Wizo“, sagt die Vereinspräsidentin Lala Süsskind . Die Organisation, die sich um israelische und arabische Frauen kümmert, nimmt durch die Kunstauktion 16 400 Euro ein. Für die Sonderauktion ist dann Eberhard Diepgen dran: Ein Kaffeeservice steht zum Verkauf. „Wir fangen mal bei 200 Euro an.“ meo

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben