Berlin : Handwerks-Chef Stephan Schwarz

-

Das Erscheinungsbild des jugendlichen Chefs verkörpert die Idee seines Unternehmens, eines der ältesten Berliner Reinigungsbetriebe: Hohe Qualität in allem, was der Kunde sieht. Nur so könne man sich im harten Wettbewerb behaupten. Deshalb putzen die 2500 Mitarbeiter seiner GRG Dienstleistungsgruppe in Berlin auch keine Schulen mehr. „Die Verträge sehen keinen täglichen Reinigungsdienst vor, deshalb kann es da nicht sauber werden – das verträgt sich nicht mit dem Firmenleitbild.“ Stattdessen stellt seine Firma die Zimmermädchen im Hotel Esplanade, im Dorint oder im Hilton.

Mit 31 Jahren musste Schwarz das Familienunternehmen übernehmen, weil sein Vater, ein Hobbypilot, über Sambia abgestürzt war. Die neue Zielrichtung, die er der Firma verordnete: Nur Gebäudereinigung, nur in Ballungsräumen und nur in hochwertigen Marktsegmenten. Das hat bis heute in Berlin, Hamburg und nun neu in München hingehauen: 44 Millionen Euro Umsatz und „schwarze Zahlen“. In fünf Jahren soll die „Großberliner Reinigungsgesellschaft“, so firmierte sie bei der Gründung durch den Großvater 1920, auch andernorts in Bayern oder BadenWürttemberg aktiv werden.

Dabei wollte Stephan Schwarz früher etwas ganz anderes machen: Er studierte Geschichte und Philosophie. Sein Vater, „ein Patriarch und fairer Patron“, fand das nicht ganz so gut. Aber der Sohn setzte sich durch und machte an der Pariser Sorbonne seinen Magister. Sein Thema: „Religiöse Destabilisierung im 18. Jahrhundert“.

Seit vergangenem Jahr ist Stephan Schwarz Präsident der Berliner Handwerkskammer. Dahinter stehen 27000 Betriebe mit 195000 Mitarbeitern. Diese Aufgabe koste ihn zwar anderthalb Tage pro Woche, aber so könne er durch „konstruktives Jammern“ etwas bewegen. Allerdings räumt er ein, dass „man als Unternehmer nicht immer der Politik den schwarzen Peter zuschieben sollte“. Selber machen – da scheint noch ein altes Handwerker-Ethos durch.

Heik Afheldt war Herausgeber des Tagesspiegel

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben