Handyticket : So funktioniert es

Das neue Handy-Ticket der BVG soll zukunftsweisend sein. Und so können Sie den Service nutzen.

von

ANMELDEN

Wer das Handy-Ticket nutzen will, muss die kostenlose Touch & Travel-App auf sein Smartphone laden und sich unter www.BVG.de/Handyticket registrieren. Dort erhält man eine Kundennummer.

EINSTEIGEN

Bei Fahrtbeginn und -ende müssen sich die Teilnehmer an- und abmelden. Das geschieht entweder durch die automatische Positionsbestimmung über die GPS-Funktion des Handys oder durch Scannen des QR-Codes an der Haltestelle. Als „Fahrschein“ wird ein weiterer Code auf das Handy geladen, der bei einer Kontrolle ausgelesen werden kann. Nach Abmeldung wird der Fahrpreis berechnet und angezeigt.

NACHTEILE

Auf unterirdischen S- und U-Bahnhöfen funktioniert die GPS-Ortung nicht. Kunden müssen sich dann vor Betreten des Bahnhofs ein- oder nach Verlassen der Station ausloggen. Wird die Abmeldung vergessen, erhält der Teilnehmer nach vier Stunden eine SMS-Aufforderung, sich telefonisch beim Call-Center der BVG zu melden, um die Fahrtdaten abzugleichen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben