Berlin : Hanke verzichtet in Mitte auf SPD-Kreisvorsitz

Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Christian Hanke, hat den Vorsitz in seinem SPD-Kreisverband abgegeben. Mit großer Mehrheit neu gewählt wurde am Sonnabend Boris Velten, der in der brandenburgischen Landesvertretung beim Bund arbeitet. Der 44-jährige Sozialdemokrat gehört keinem Parteiflügel an, wurde aber von der SPD-Linken ausdrücklich unterstützt. Hanke ist Sprecher der SPD-Rechten („Aufbruch Berlin“). In Neukölln und Köpenick-Treptow wurden die bisherigen SPD-Kreisvorsitzenden Fritz Felgentreu und Oliver Igel am Wochenende in ihren Parteiämtern bestätigt. Die Neuköllner Genossen nominierten außerdem den Parteirechten Felgentreu einstimmig als stellvertretenden SPD-Landeschef. Die Berliner Sozialdemokraten wählen im Juni auf einem Landesparteitag eine neue Führung. Bis dahin müssen alle zwölf SPD-Kreisverbände neue Vorstände gewählt haben. za

0 Kommentare

Neuester Kommentar