Berlin : Hansestadt Berlin

NAME

VON TAG ZU TAG

Von Andreas Conrad

Mit Anklam hat Berlin mehr gemein, als uns lieb ist. Gut, den Flieger Otto Lilienthal hat es im Laufe seines Lebens aus dem Norden zu uns verschlagen, dagegen ist nichts einzuwenden. Aber musste es wirklich sein, dass dieses Städtchen in Mecklenburg-Vorpommern für seinen kompletten n die gleiche Buchstabenzahl beansprucht wie Berlin? „Hansestadt Anklam“, das sind 16 Lettern und damit genau so viele wie für „Hauptstadt Berlin“ benötigt werden. Ja, man könnte sogar hin- und herwechseln: „Hansestadt Berlin“ oder „Hauptstadt Anklam“ – alles gleich. Das scheint eine banale Feststellung, nicht mal zur Quizfrage geeignet, doch man täusche sich nicht. An diesen 16 Buchstaben ist jetzt bereits zum siebten Mal ein Weltrekordversuch gescheitert. Mit 200 Trabis aus Deutschland, Großbritannien, Holland und Polen wollte der Trabi- Buggy-Klub den ausladenden Anklamer Namen nachstellen und damit die Rennpappen-Anhänger schlagen, die 1995 das VEB-Sachsenring-Logo in Rekordzeit nachbildeten. „Wir waren zu langsam“, wurde in Anklam geklagt, was umgekehrt bedeutet: „Hansestadt Anklam“ ist eindeutig zu lang. „Hauptstadt Berlin“ freilich auch.

0 Kommentare

Neuester Kommentar