Berlin : Harald Wolf zu Gast im Tagesspiegel

Treffpunkt zur Wahl mit Linken-Spitzenkandidat

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Von „skandalösen Verträgen“ spricht er, wenn es um die Wasserpreise geht. Harald Wolf ist sich sicher, dass 2012 die Berliner endlich sinkende Preise bekommen – falls er nach der Wahl noch Wirtschaftssenator ist. Dafür kämpft er, der Spitzenkandidat der Linken. 130 000 neue Arbeitsplätze, die in den vergangenen fünf Jahren in Berlin entstanden sind, schreibt er sich als Erfolgsbilanz zu. Und stolz ist er, dass die Hauptstadt seit 2006 das stärkste Wachstum aller Bundesländer hat. Sein Ziel? Für die kommenden Jahre verspricht er weitere 150 000 neue Jobs. Wie das gehen soll, obwohl die Linke gegen den Weiterbau der Autobahn A100 ist? Und wie steht Wolf zur Verteidigung des Mauerbaus in seiner Partei? Antworten gibt der Linken-Spitzenkandidat am heutigen Montag in unser Reihe „Treffpunkt Tagesspiegel – Spitzenkandidaten zur Wahl“. Ort: Verlagshaus Askanischer Platz 3 in Kreuzberg. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. Interessenten müssen sich aber anmelden: 290 21 520. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben