Berlin : Harmloser Sturz, schwere Folgen

-

OBERSCHENKEL: Der Oberschenkelknochen verbindet die Hüfte mit dem Knie. Kurz vor der Hüfte weitet er sich zu einem Rollhügel, an den sich seitlich der Oberschenkelhals anschließt.

BRÜCHE: Überwiegend sind ältere Patienten betroffen, meist nach Stürzen. Bei jungen Menschen ist ein Bruch meist Folge eines schweren Verkehrs- oder Sportunfalls.

SYMPTOME: Absolute Belastungsunfähigkeit des gebrochenen Beines. Die Ruheschmerzen können leicht bis unerträglich sein.

OPERATION: In den meisten Fällen ist eine Operation unumgänglich. Die Knochenteile werden durch Gleitnagel oder eine dynamische Hüftschraube fixiert.

KOMPLIKATIONEN: Bei älteren Patienten besteht die Gefahr, dass sie sich wund liegen (Dekubitus). Rund 14 Prozent aller Patienten leiden unter Druckgeschwüren. Deshalb ist es wichtig, sie richtig zu lagern und die betroffenen Stellen rechtzeitig zu entlasten. Es kann vorkommen, dass bestimmte Körperstellen unzureichend mit Blut versorgt werden. Es können Gerinsel entstehen, die sich in den Blutbahnen absetzen und sie blockieren. H.S.

0 Kommentare

Neuester Kommentar