Berlin : Hauptbahnhof bekommt neuen S-Bahn-Anschluss

Berlin - Der Berliner Hauptbahnhof soll durch den Bau eines neuen Nord-Süd- Tunnels künftig aus allen Richtungen ins S-Bahnnetz eingebunden werden. Nach Tagesspiegel-Informationen haben sich Senat und Bahn geeinigt, die bereits im Bau befindliche Trasse der S 21 südwärts zum Potsdamer Platz zu verlängern. Bisher galt nur der Abschnitt vom nördlichen S-Bahn-Ring zum Hauptbahnhof als gesichert. Die Arbeiten dafür laufen bereits. Allerdings bringt diese Variante, bei der die Züge im Hauptbahnhof wenden, nur relativ wenigen Fahrgästen Vorteile. Dagegen würde die Alternative eine schnelle Verbindung sowohl aus dem südlichen als auch aus dem nördlichen Stadtgebiet schaffen. Erwogen wird, die Linie S 1 (Wannsee–Oranienburg) durch den neuen Tunnel fahren zu lassen. Die Eröffnung der Strecke würde sich durch die Verlängerung von voraussichtlich 2017 auf etwa 2020 verschieben und das Vorhaben um etwa 175 Millionen auf rund 400 Millionen Euro verteuern. Tsp

9

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben