Berlin : Hauptsache groß

Ariane Bemmer

gratuliert Sir Rocco zu seiner Berlinhaftigkeit Der Mann passt zu Berlin! Sir Rocco Forte hat Ansprüche, über die nicht diskutiert wird, die werden durchgesetzt. Als er jetzt gerade seinen Rohbau Unter den Linden besuchte – er lässt dort ein Luxushotel entstehen – durchmaß er zu Fuß den Pool und stellte fest: Der ist zu klein. Nur elf Meter, hat er gezählt, 15 seien Minimum in seinen Hotels. Man könnte sagen: Ach, das merkt doch kein Gast, das sind vielleicht zwei Züge Brustschwimmen mehr, damit muss man sich doch nicht aufhalten. Aber vermutlich wäre das der Anfang vom Ende. Sir Rocco Forte sagt: Minimumlänge der Pools in seinen Hotels sind 15 Meter. In Berlin fand er nur elf Meter vor. Man wird das korrigieren müssen.

Gewollt oder nicht: Das ist ein gutes Stück Berliner Bautradition. Erstmal anfangen, dann beim Vorbeigehen feststellen, dass die Realisierung des Projekts Probleme bringt, aber eisenhart dran festhalten. So wurde aus einem Tempodrom ein Senatorengrab, aus dem Flughafen Schönefeld ein Richtertrauma, aus dem Stadtschloss ein Luftschloss, ging die Wasserstadt Spandau erfolglos baden. Und schon sind wir wieder beim Thema Poolmindestlänge (siehe Seite 16).

0 Kommentare

Neuester Kommentar