Haus am Waldsee : Wellness-Oase in Zehlendorf

Eine Villa mit Café, ein Park voller Skulpturen und eine von Künstlern gestaltete Minigolfbahn: Das Haus am Waldsee bietet ein perfektes Wohlfühlprogramm. Kurz nach 1945 als Veranstaltungsort eingeführt, präsentierte das Haus in den neunziger Jahren internationale Kunst. Seit 2005 wird die bezirkseigene Villa unter Leitung der Kunsthistorikerin Katja Blomberg von einem Verein in freier Trägerschaft bespielt. Seitdem sind vor allem große Einzelausstellungen Berliner Künstler wie Takehito Koganezawa und Via Lewandowsky zu sehen. Ein vergleichsweise hohes Budget und Sondermittel für Arbeitskräfte machen die aufwendigen Werkschauen möglich. Derzeit zeigt Ina Weber Plastiken zum Thema Stadtarchitektur (bis 1.4.). Ein Höhepunkt wird 2013 eine Schau zum 200. Geburtstag des Philosophen Szren Kierkegaard sein.

Argentinische Allee 30, 14163 Berlin;

U-Bahnhof Krumme Lanke; Di-So 11-18 Uhr;

Eintritt 7/ermäßigt 5 Euro; www.hausamwaldsee.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben