Haus Cumberland : Bread & Butter plant Laden am Ku’damm

Der Umbau von Haus Cumberland geht schneller voran als geplant. Nicht nur die Wohnungen sind begehrt. Nun ist ein prominenter Ladenmieter hinzu gekommen.

von
Ende 2012 sollen die ersten Bewohner ihre teils luxuriösen Eigentumswohnungen und Penthäuser im denkmalgeschützten Haus Cumberland am Kurfürstendamm beziehen können.Alle Bilder anzeigen
Simulation: Promo
17.09.2011 16:04Ende 2012 sollen die ersten Bewohner ihre teils luxuriösen Eigentumswohnungen und Penthäuser im denkmalgeschützten Haus Cumberland...

Der etwa 120 Millionen Euro teure Umbau von Haus Cumberland am Kurfürstendamm geht unerwartet schnell voran: Die 169 Eigentumswohnungen sowie Läden, Büros und ein Restaurant in dem fast 100 Jahre alten Baudenkmal sollen bis Ende 2012 fertig werden – ein Dreivierteljahr früher als bisher geplant. Alle Wohnungen seien schon verkauft, sagte Dirk Germandi, der zu den Bauherren gehört, am Dienstag vor dem Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI). „Wir hätten das Objekt dreimal verkaufen können.“ Die Hälfte der Erwerber seien Berliner, die ersten 145 Wohnungen wolle man im September 2012 übergeben.

Hinzu kommt ein prominenter Ladenmieter: Der Gründer der Modemesse Bread & Butter, Karl-Heinz Müller, plant auf 600 Quadratmetern sein stadtweit viertes Modegeschäft. Der Vertrag gelte ab Oktober 2012, bestätigte Müller auf Nachfrage. Selbst im Vorderhaus, wo Schweißarbeiten im Mai zu einem Dachstuhlbrand geführt hatten, liege man „wieder voll im Zeitplan“, sagte Germandi. Neben ihm sind die Unternehmer Detlef Maruhn und Thomas Bscher an dem Projekt beteiligt, Mitte September war die Grundsteinlegung gefeiert worden. CD

Weiteres zum Bauprojekt im Netz: www.cumberland-

kurfuerstendamm.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben