Berlin : Haushalt: "Punktlandung" bei den Steuereinnahmen

za

Das Land Berlin wird in diesem Jahr so viel Steuern einnehmen und Geld aus dem Länderfinanzausgleich erhalten wie erwartet. Die jüngste, bundesweit erhobene Steuerschätzung bestätigt die Zahlen im Haushaltsplan 2000. Knapp 16,9 Milliarden Mark Steuern und 5,3 Milliarden Mark von den "reichen" Geberländern werden voraussichtlich in die Landeskasse fließen. Im Mai rechnete Finanzsenator Peter Kurth noch mit einem Minus von 81 Millionen Mark.

Diese alte Schätzung werde jetzt "um etwa 100 Millionen Mark nach oben" korrigiert, sagte der Finanzexperte des Deutschen Instituts für Wirtschaftssforschung, Dieter Vesper, dem Tagesspiegel. Es bleibt, folgt man der inoffiziellen Rechnung, ein schmales Plus von 20 Millionen Mark. Die Finanzverwaltung will die amtlichen Zahlen erst heute in der Senatssitzung bekannt geben. Im Haushaltsjahr 2001 droht der Schlag ins Kontor: Die Steuerreform wird das Land Berlin zwischen 1,2 und 1,4 Milliarden Mark kosten. Daran ändert auch die neue Steuerschätzung nichts.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben