Havelland,Potsdam,Cottbus : Die besten Tipps fürs Wochenende in Brandenburg

Es wird sonnig am Sonnabend, sogar recht mild bei fünf Grad. Luft auf einen Ausflug am 1. und 2. Februar? Ob Birnenbaum, Lagerfeuer oder Oldtimer: Wir haben da ein paar Vorschläge. Viel Spaß!

von
Feuer und Flamme für Brandenburg. Viel Spaß am Wochenende, es wird sogar recht angenehm. Die Wetteraussichten unter www.tagesspiegel.de/wetter
Feuer und Flamme für Brandenburg. Viel Spaß am Wochenende, es wird sogar recht angenehm. Die Wetteraussichten unter...Foto: Imago

Bulldogen bestaunen. Der immer beliebter werdenden Hunderasse Bulldog gehört am Sonnabend die ganze Aufmerksamkeit im Märkischen Ausstellungs- und Freizeitzentrum (MAFZ) in Paaren / Glien am westlichen Berliner Autobahnring. Der Verein United Berlin Bulldog Club kürt zwischen 10.30 und 18 Uhr die besten Vertreter der Gruppen Old English Bulldog, American Bulldog, French Bulldog und English Bulldog. Auch Möpse sind willkommen. Interessenten können ihre Lieblinge auch kurzfristig am Samstag noch zur Wahl stellen. Besucher zahlen drei Euro Eintritt. Tel. 0176 / 7048 8842, www.ubbc.de, www.mafz.de

Ribbeck durchstreifen. Auf unterhaltsame Art kramt am Sonnabend ein Schauspieler in der bewegten Geschichte des Ortes Ribbeck im Havelland, an der B 5 westlich Berlins gelegen. Um 14 Uhr beginnt seine szenische Führung an der Kirche, wo einst der von Fontane berühmt gemachte Birnenbaum gestanden hatte. An dessen Stelle wächst heute ein jüngeres Exemplar. Die Tour dauert rund 70 Minuten und kostet 10 Euro, ermäßigt fünf Euro.
Tel. 0177 / 384 5026, www.theaterderfrische.de

Wandern und grillen. Eine geführte Wanderung ins nördliche Berliner Umland beginnt am Sonnabend um 9.30 Uhr unter der großen Eiche auf dem Marktplatz von Biesenthal. Auf schönen Wegen geht es zur Ulli-Schmidt-Hütte, wo bis 12 Uhr ein Lagerfeuer sowie Bratwürste und Kuchen auf die Teilnehmer warten. Tel. 03337 / 3379, www.naturfreunde-brandenburg.de

BVG-Fähre mit Freiluftdeck
Mit Oberdeck: Die MS Tempelhof ist vom 17. bis 21. Juli im Einsatz.Weitere Bilder anzeigen
1 von 48Foto: André Görke
17.07.2017 09:18Mit Oberdeck: Die MS Tempelhof ist vom 17. bis 21. Juli im Einsatz.

Störe anfassen. Ein als „Hirsch Hannibal“ verkleideter Wanderer führt am Sonnabend eine Wanderung von Angermünde durch den Wolletzwald bis zur Blumberger Mühle an. Dort soll es bis zu vier Meter lange baltische und sibirische Störe geben, die anzufassen und auch zu verspeisen sind. Der Verein Hirschschwimmen beginnt seine Tour am Sonnabend um 15 Uhr vor der Kita Knirpsenland in der Pestalozzistraße. Zurück kann es ab 17.30 Uhr mit dem Rufbus gehen. Tel. 01520 5689 680, www.hirschschwimmen.de

Küchengeschwätz hören. Der königliche Hochkoch Ferdinand Andrea Tamanti erwacht am Sonntag zum Leben und führt Besucher ab 11 Uhr durch die Schlossküche von Sanssouci. Dabei stellt er Vorratsräume und Obstquartiere vor und erzählt über die königliche Tafel und über so manches Detail der kulinarischen Vorlieben der Könige. Die Teilnahme an der szenischen Führung kostet 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Treffpunkt ist das Besucherzentrum an der Historischen Mühle. Tel. 0331 /.96 94 200, www.spsg.de

Oldtimer bewundern. Rund 120 Aussteller werden am Sonntag zum 4. Cottbuser Oldtimer- und Teilemarkt zwischen 9 und 17 Uhr in den Messehallen gegenüber dem Energiestadion erwartet. Sie zeigen sowohl Raritäten auf vier Rädern als auch fabrikneue Motoren für Trabant und Wartburg und diverse Motorräder. Vielleicht findet der eine oder andere Besucher eine lange Zeit vermisstes Ersatzteil. Wer mit einem Oldtimer anreist – also mit einem Auto ab Baujahr 1980 – zahlt keinen Eintritt. Für alle anderen Personen gibt es unterschiedliche Ticketpreise: Männer müssen 5 Euro berappen, Frauen nur die Hälfte. Kinder bis 12 sind frei. www.winterteilemarkt.de

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar