Havelland,Potsdam,Odertal : Die besten Tipps fürs Wochenende in Brandenburg

Wohin am 25. und 26. Januar 2014? Wir haben da ein paar Ideen, wohin Sie an diesem Wochenende einen Ausflug machen können. Zu Schwänen, Sternenguckern oder in die Tropen. Viel Spaß!

von
Lust auf einen Ausflug? Dann aber bitte warm anziehen und einen heißen Tee einpacken. Am Wochenende wird es kalt bei minus sieben bis neun Grad.
Lust auf einen Ausflug? Dann aber bitte warm anziehen und einen heißen Tee einpacken. Am Wochenende wird es kalt bei minus sieben...Foto: dpa

Schwäne hören. Zahlreiche Vorträge und Exkursionen widmen sich am Sonnabend und Sonntag den derzeit im Nationalpark Unteres Odertal rastenden Singschwänen. Zwischen 9 und 17.30 Uhr (am Sonntag bis 16 Uhr) beginnen im Besucherzentrum in Criewen bei Schwedt die kostenlosen Touren mit Kleinbussen zu den Fraßplätzen der weißen Vögel mit dem Glockengesang. Vor und nach den Ausflügen in die Natur kann sich jeder Besucher der 8. Singschwantage im Haus stärken. Tel. 03332 / 25 590, www.unteres-odertal.de

Fürstlich wandern. Die Besonderheiten des Schlossparks in Fürstlich Drehna, südlich Berlins, werden am Sonnabend von einem Ortschronisten und einer Naturparkrangerin vorgestellt. Um 13 Uhr beginnt an der Naturpark-Info der rund zweistündige Spaziergang durch die Anlage vor dem weißen Wasserschloss. Im Ort besteht die Möglichkeit zur Einkehr. Das Schlosshotel selbst soll erst im März unter einem neuen Betreiber öffnen. Tel. 0175 / 7213 054, www.naturwacht.de

Sterne gucken. Das dünn besiedelte und daher von künstlichen Lichtquellen nur wenig erhellte Westhavelland hat sich unter den Sternenguckern längst einen guten Namen gemacht. Am Sonnabend können sich nun auch Laien davon überzeugen. Um 18 Uhr sind Besucher im Haus „Raum der Vielfalt“ in Strodehne (Kleindorf 3) zunächst zu Sagen und Mythen willkommen, bevor es dann zum Betrachten der Milchstraße und anderer Sterne vor die Tür geht. Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet acht Euro. Tel. 033 875 / 90 192, www.raum-der-vielfalt.de

Bläser hören. Das Bläsersolisten-Trio der Staatskapelle Berlin gastiert am Sonntag ab 15 Uhr auf Schloss Ribbeck im Havelland. Die Musiker versprechen ein Programm mit bekannten und unbekannten Stücken aus Oper und Konzert sowie Geschichten zu jedem Werk. Eine Karte kostet 20 Euro. Tel. 033 237 / 85 900, www.ribbeck-havelland.de

Im Dschungel aufwärmen. Die Tropenhalle „Biosphäre“ in der Potsdamer Georg-Hermann-Allee 99 am früheren Buga-Park und gegenüber dem Pfingstberg kann am Sonntag um 11 Uhr auf einer Führung kennengelernt werden. Bei angenehmen Temperaturen gedeihen und leben hier 20 000 tropische Pflanzen und viele exotische Tiere. Von 10 bis 14 Uhr findet außerdem ein „tropischer Brunch“ statt. Anmeldungen erbeten unter Tel. 0331 / 550 740, www.biosphaere-potsdam.de

Über Militärknast hören. Eine Lesung erinnert am Sonntag um 14.30 Uhr in Schwedt an den DDR-Militärstrafvollzug, der sich hier zwischen 1968 und 1989 befunden hatte. Ein Autorenkollektiv hat für ein neues Sachbuch 16 Zeitzeugen befragt und deren Erinnerungen an Demütigung und Gewalt, Einsamkeit und Verzweiflung sowie Würde und Freundschaft niedergeschrieben. Die Veranstaltung findet bei freiem Eintritt im Berlischky-Pavillon in der Lindenallee 28 statt. Tel. 033 32 / 23460, www.schwedt.eu/stadtmuseum

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben