Berlin : Hawaii? Korallenriff? Treptow!

Portal: Badeschiff gehört zu beliebtesten Strandbars.

Strandbad Wannsee? Nicht schlecht, doch mit den Sandstränden Fuerteventuras kaum zu vergleichen. Prinzenbad? Gar kein Sandstrand. Grunewaldseen? Statt Südseekorallen Welse. Und doch: Laut dem Internetportal cheapflights.com kann sich Berlin rühmen, weltweit zu den Orten zu zählen, wo die „Top 10 beach bars“ zu finden sind. Die Macher haben sich aus dem Angebot ihre zehn Lieblingsbars herausgesucht, „von rustikalen Holzhütten über City-Oasen bis zu exklusiven Luxusclubs“. Berlins Top-Bar fällt wohl in die mittlere Kategorie: das Badeschiff in Treptow. Das Flussufer im postindustriellen Berlin springe einem nicht unmittelbar in den Sinn, wenn man an eine „eye-catching sandy Riviera“ denke, geben die Billigflug-Experten zu. Dennoch: Genau das werde dort geboten: ein Sandstrand, eine Freiluftbar und mit dem Badeschiff sogar ein schwimmender „Strand“, die zur City-Landmarke geworden seien. Dazu gebe es DJ-Musik – und im Winter eine Wellness-Oase mit Saunen, beheiztem Pool und der Bar. Das kann man so sehen, aber die anderen genannten Strandbars sind auch nicht schlecht. Man findet sie in Jamaika, Wales, in dem Pazifik-Inselreich Kiribati oder in Dubai. Starke Konkurrenz! Aufgelistet unter unter www.cheapflights.com/news/top-10-beach-bars ac

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar