Berlin : Heilpraktikerin beraubt Täter lauerte ihr im Flur auf

-

Die Praxis einer Heilpraktikerin in Schöneberg blieb gestern geschlossen. Zu groß war der Schock nach dem Überfall am Dienstagabend. Die 54Jährige wollte gerade ihre Praxis verlassen, als ihr ein Unbekannter im Hausflur auflauerte und das Geld aus der Handtasche der Frau raubte. Erst vor einer Woche war bei ihr in der Praxis eingebrochen worden. Dass der Überfall mit der neuen Zehn-Euro-Praxisgebühr zu tun hat, ist fraglich. „Ich kassiere diese Gebühr gar nicht“, sagt sie. Möglich ist jedoch, dass der Täter dennoch davon ausging, dass auch hier die zehn Euro kassiert würden. Seit die Gebühr eingeführt wurde, zählt die Polizei deutlich mehr Überfälle auf Arztpraxen. Früher waren es häufig Drogenabhängige, die sich Blankorezepte besorgten, heute lockt die Räuber der schnelle Euro. tabu/weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben