Berlin : Heinz-Galinski-Preis für Jan Philipp Reemtsma

-

Zum 14. Mal wurde am Mittwochabend in der Jüdischen Gemeinde in Charlottenburg der HeinzGalinski-Preis verliehen: In diesem Jahr erhielt die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung Jan Philipp Reemtsma für seinen „aufrichtigen Umgang mit der NS-Geschichte“. Reemtsma ist der Gründer des Hamburger Institutes für Sozialforschung und initiierte unter anderem die Wehrmachtsausstellung. Der Laudator, Bundestagspräsident Wolfgang Thierse, lobte Reemtsma als einen „leisen und aufrichtigen Mann, ein Wunder an Geradlinigkeit, von denen es in diesem Land nicht viele gibt.“ clk

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben