Berlin : Heizöl: Preis ist plötzlich um eine Mark gesunken

pen

Trendwende oder Eintagsfliege? Überraschend haben gestern mittag die Heizölpreise deutlich nachgegeben. Der Hektoliter wurde um eine Mark billiger. Zwei Ursachen wurden im Handel dafür genannt: Die Entwicklung beim Euro und die Ankündigung der Opec-Staaten, die Fördermengen heraufzusetzen. Diese Ankündigung ist unmittelbar eine Folge der hohen Ölpreise, da die Opec Preisgrenzen für die Drosselung oder Erhöhung der Förderung vorsieht. Daneben ist der Euro gestern vor allem in Erwartung einer Leitzinserhöhung weiter gestiegen. Ein stärkerer Euro und damit schwächerer Dollar verbilligt wiederum die in Dollar abgewickelten Ölrechnungen. Das könnte auch dem Benzinpreis zugute kommen.

Bei Abnahme von 3000 Litern lag der Preis pro Hektoliter gestern nachmittag zwischen 68,37 DM und 81,32 DM einschließlich Mehrwertsteuer. Bei Bestellung von 10.000 Litern liegt die Spanne zwischen 65,93 DM und 78,53 DM. Tagesaktuelle Preise sind unter der Telefonnummer 0190 161 131 (1,21 DM pro Minute) abrufbar.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar