Berlin : Helfen ja – aber bloß nicht mitlaufen

Dem Spitzenläufer Haile Gebrselassie konnte Franziska Kindt (14) leider nicht das Wasser reichen – dafür aber Apfel- und Bananenstücke an die vielen anderen Läufer. „Manche sagen sogar danke“, erzählt Franziska. Sie ist mit Freunden ihres Leichtathletikvereins TSV Tempelhof-Mariendorf als freiwillige Helferin dabei. „Das macht Spaß, wir können hier quatschen, und die Zeit bis 16 Uhr vergeht wie im Flug“, sagt Franziska. Obst naschen ist auch erlaubt, „aber darauf habe ich gar keinen Appetit.“ Ob sie das nächste Mal als Läuferin dabei ist? „Nee, ist mir viel zu anstrengend.“ tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben