Hellersdorf : 20-Jähriger von Gruppe angegriffen

Ein 20-Jähriger ist am Freitagabend von einer Gruppe Jugendlicher in Hellersdorf attackiert und lebensgefährlich verletzt worden.

Berlin - Der junge Mann kam mit schweren inneren Verletzungen in ein Krankenhaus und wurde notoperiert, sagte ein Polizeisprecher. Kurz nach dem Angriff auf dem Alice-Salomon-Platz nahmen Beamte in der Nähe vier Tatverdächtige im Alter zwischen 14 und 17 Jahre fest.

Dem Sprecher zufolge ging der Prügelei ein Streit voraus. Das Opfer wurde aus einer Gruppe von etwa 20 Jugendlichen heraus beschimpft und bedroht. Der junge Mann versuchte zu flüchten, wurde aber eingeholt. Die Angreifer schlugen und traten auf ihn ein. Zudem wurde dem 20-Jährigen eine Stichverletzung zugefügt. Die Hintergründe der Tat sind unklar. Die Polizei prüfe noch, ob eine Mordkommission die Ermittlungen übernehme, sagte der Sprecher. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben