Berlin : Hellersdorf: Jugendprojekt Arche fühlt sich vom Bezirksamt versetzt

bey

Die evangelische Freikirche - Hellersdorf e.V. fühlt sich vom Bezirksamt betrogen. "Kurz vor dem offiziellen Übergabetermin der 7. Grundschule an uns, schiebt der Bezirk jetzt diesen Termin auf", erklärt Pastor Bernd Siggelkow. Wie berichtet, wollte das Kinder- und Jugendprojekt "Die Arche" die ehemalige Schule zu einem Beratungs- und Freizeitzentrum umbauen. "Seit Monaten liegt den Verantwortlichen eine Konzeption vor, außerdem unterstützt ein BVV-Beschluss das Anliegen", sagt der Pfarrer. Nach Auskunft von Siggelkow moniert das Bezirksamt das von der Arche vorgeschlagene Finanzierungsmodell. Demnach sind in der ehemaligen Grundschule auch drei Wohnungen für Mitarbeiter geplant. Doch das sei gesetzwidrig, teilte man dem Projekt-Chef mit. Der Bezirk will eine endgültige Entscheidung nach der Sommerpause treffen. Eigentlich sollten in diesen Tagen bereits die Umbauarbeiten beginnen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar