Berlin : Heraus, so lang die Sonne lacht, zum Dauerlauf oder Apfelfest

Der Marathon ist vorbei, die Lauf-Saison nicht: Die „Grand 10 Berlin“ startet am Sonntag um 12.30 Uhr mit 6000 Teilnehmern vor dem Schloss Charlottenburg. Zehn Kilometer – das ist eine schöne Distanz für Einsteiger, so wie die 150 Tagesspiegel-Leser, die seit Mai unter Anleitung trainieren. Startnummern für den Lauf, der übrigens durch den Zoo an den Nashörnern vorbeiführt, gibt es heute auf der Läufer-Messe in der Mercedes-Welt am Salzufer oder am Sonntag bis 11 Uhr am Start vor dem Schloss Charlottenburg.

Ein goldglänzendes Weizen in der milden Herbstsonne ist das beste Rezept gegen die Trübsal beim Anblick des finanzkrisengeschädigten Wertpapierdepots. Die Reise nach München kann man sich sparen, denn die Wiesn gibt’s auch auf dem Festplatz am Kurt-Schumacher- Damm in Reinickendorf ab 14 Uhr, auf dem „Berlin Style Oktoberfest“ in der Heidestraße 73 ab 12 Uhr mit „bayrischem Service, Maß und Hendl“ oder am Falkenseer Platz in Spandau. Das „Maria & Josef“, Hans-Sachs-Straße 5 in Lichterfelde, lässt das Ereignis in einem Festzelt ab 17.30 Uhr aufleben: mit Festbier, Buffet und Live-Musik.

Schon vergessen oder nie gewusst? Herbst ist Apfelzeit! Da wird geerntet und gefeiert. Und, nein! – Äpfel kommen nicht nur aus Südafrika, wie es viele Läden vermuten lassen, sondern auch aus der Region: Das beweist das Apfelfest im Botanischen Volkspark Pankow, Blankenfelder Chaussee 5, Sonnabend und Sonntag ab 10 Uhr. ball

0 Kommentare

Neuester Kommentar