Berlin : "Herbstlichkeiten": Bernhard Pauls neues Programm im Wintergarten

hema

"Herbstlichkeiten" hat Bernhard Paul sein neues Programm genannt, das am 8. September im Wintergarten-Varieté Premiere hat - auch diesmal wird der Regisseur allerdings nicht dabei sein. Auch am Donnerstag kam er zu spät zur Präsentation des neuen Programms, mit gestutzter Löwenmähne. Er stand im Stau.Für die 38. Produktion seit Bestehen des neuen Wintergarten-Varietés verpflichtete der Regisseur Künstler aus fünf Ländern. Präsentiert werden die "Herbstlichkeiten" von der in Berlin lebenden Kalifornierin Judy Niemack, der ersten Jazz-Professorin Deutschlands.

Das ein akrobatisches Pas de Deux vorführende Duo "Shevchenko" entstammt einer Moskauer Zirkusfamilie und tritt erstmals in Berlin auf. Tanz, Balance und Akrobatik sind ihr Metier. Der Amerikaner Mike Michaels hat schon in der halben Welt gezaubert. Die Hand-auf-Hand-Akrobaten "The Rippel Brothers" sind keine Engländer, wie ihr Künstlernamen vermuten lässt, sondern sie kommen aus Ungarn. Beim diesjährigen Zirkusfestival in Budapest heimsten die Hünen eine Silbermedaille ein. George Schlick redet aus dem Bauch und lässt es sich als Deutscher auf Hawaii gut gehen. Die Berliner Artistinnen "Kriskats" zeigen, was man mit einem so genannten Fangstuhl anfängt, und der Argentinier Paul Ponce jongliert Mögliches und Unmögliches.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben