Hereinspaziert : Die besten Weihnachtszirkusse in Berlin - unsere Tipps

Advent in der Manege: Die Weihnachtszirkusse laden wieder zum Staunen, Lachen & Träumen ein. Lesen Sie hier unsere Tipps

von
Runde Sache. Das Todesrad im Weihnachtszirkus am Olympiastadion.
Runde Sache. Das Todesrad im Weihnachtszirkus am Olympiastadion.Foto: Promo

Schon mal erlebt? Einen Handstand auf dem Schlappseil oder Hunde, die sogar einen Rückwärtssalto schaffen? So was wird nur ganz selten im Zirkus gezeigt. Zum Beispiel Weihnachten in Berlin. Den Handstand vollführt der 17-jährige Deniro Wille im Circus William in Hohenschönhausen. In der Luft überschlagen sich kleine Spitze im Circus Voyage am Olympiastadion. Aber das ist längst nicht die einzige schöne Bescherung für Zirkusfans. In der Adventszeit und während der ersten Neujahrstage laden etliche Zirkusunternehmen zum Staunen, Lachen und Träumen ein.

DER TIERISCHE

Bereits zum 16. Mal gastiert der Circus Voyage mit seinem Weihnachtcircus am Olympiastadion. Viele Fans hat sich das Voyage-Team mit seinen außergewöhnlichen Tierdressuren erworben, das bringt den Dompteuren allerdings alle Jahre wieder einigen Ärger mit Tierschützern ein. Was wiehert, brüllt, faucht und bellt diesmal so alles in der Manege? Zum Beispiel sibirische Tiger und Andalusierhengste.

Acht Spitze und gemixte Schnauzen führen eine Hunderevue auf, es gibt eine Kamel-Karawane zu bestaunen oder Giraffen und Nashörner beim Afrika-Potpourri. Doch auch artistisch ist das Programm opulent. Verkleidungskünstler zeigen blitzschnelle Klamottenwechsel, das Todesrad kreist, es gibt Einradartistik, Kraftakrobatik und Ikarusse am Trapez.

Weihnachtscircus am Olympiastadion, (Nahe U-Bhf.) noch bis 3. Januar werkt. und Sa., 16 & 20 Uhr, So., 11 &16 Uhr (Ruhetage: 14. u. 21.12.; am 15., 16., 22., 23.12. und 1.1.16. nur ab 16Uhr, Heiligabend 14 Uhr). Di.+Mi. sowie Neujahr halbe Preise. Hotline: 0171/4730726, Erw. 16–32€, Kinder 12–28€, www.berliner-weihnachtscircus.de.

DER KLASSIKER

Hier wird dieses Jahr Jubiläum gefeiert: 25 Jahre Berolina-Weihnachtscircus. Deshalb können sich die Gäste auf echten Luxus freuen. Berolina hat einen „Zeltpalast“ erworben mit bequemen Sitzgruppen und Balkonlogen. Wer darin nun beispielsweise Tempojongleure, eine Elefantendressur oder ein „Fest der Pferde“ bestaunen will, findet den Zeltpalast in Berlin-Waltersdorf (Nähe Ikea). Was gehört noch zum Programm? Ponys, die unter einer Giraffe durchlaufen, Drahtseil-Balance, Fliegende Menschen, Clowns, Jockeyreiter und vieles mehr.

Übrigens: Berolina präsentiert eine Show mit Historie. In Waltersdorf wird „Menschen, Tiere, Sensationen“, kurz: MTS, fortgesetzt. Das war ein jahrzehntelanger Weihnachtsklassiker in der einstigen Deutschlandhalle am Messegelände. Zircus Berolina, Berliner Straße 10b, 19. Dez. bis 3. Jan., tgl. 15 Uhr, am 25., 26., 31.12. + 02.01.16. auch 19 Uhr; Heiligabend 13 Uhr. Hotline: 0157- 75635375, Erw. 15-30, Kinder 10-25 Euro. www.circusberolina.de.

Berlins schönste Weihnachtsmärkte
Der Klassische. Ein Nikolaus mit echten Rentieren, eine Weihnachtskrippe mit lebensgroßen Holzfiguren und natürlich die Kulisse des angeleuchteten barocken Schlossgebäudes verleihen dem Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Charlottenburg eine besondere Stimmung. Auf Rummel und Dauerbeschallung wird bewusst verzichtet, stattdessen gibt es bei 250 Anbietern Kunsthandwerk und Leckereien. Auch in diesem Jahr verkauft der Tagesspiegel wieder im goldenen Weihnachtszelt Produkte aus dem Shop. Für Kinder gibt es einen eigenen Bereich vor der Kleinen Orangerie, wo es weder Verkaufsbuden noch Stände mit Alkohol gibt, dafür aber Pferdekarussell, Riesenrad, Luftschaukel und Miniachterbahn.  23.11.–26.12., Montag bis Donnerstag 14 bis 22 Uhr, Freitag bis Sonntag 12–22 Uhr, Weihnachtsfeiertage 12–20 Uhr, Heiligabend geschlossen. Eintritt frei.Alles rund um Weihnachten - vom Glühweinrezept bis zum Geschenktipp - finden Sie auf unserer Sonderseite unter: weihnachten.tagesspiegel.deAlle Bilder anzeigen
1 von 9Foto: dpa
23.11.2015 14:27Der Klassische. Ein Nikolaus mit echten Rentieren, eine Weihnachtskrippe mit lebensgroßen Holzfiguren und natürlich die Kulisse...

DER FARBENPRÄCHTIGE

Weiße Löwen und Kamele, pechschwarze Hengste, ein Schaubild aus 1001 Nacht mit Feuershow: Williams Weihnachtscircus setzt bei seiner Vorstellung auf farbige Erlebnisse und Exotik. Los geht’s mit Fahrradartistik, Flügen am Trapez, Balanceakten und Stunt-Sprüngen auf dem US-Todesrad sowie einer Wild-West-Pferdenummer mit Lassowürfen. Was steht noch auf dem Programmzettel? Zum Beispiel ein Clownspärchen im „Komischen Taxi“, Tänzerin Marketa mit ihren 25 Hula-Hoop-Ringen, eine Ponydressur.

Weihnachtscircus Williams, Hohenschönhausen, Landsberger Allee/Ecke Schalkauer Straße, 17.12. bis 3.1, Tägl. 17 Uhr; Sa./So.+ feiertags 15 Uhr; Tickets: 0172/39 46 771, Erw. 12–30€, Kinder 10–25€, Fr. + Mo. Familientage: 10 Euro auf allen Plätzen. www.circus-william.eu.

DER ORIENTALISCHE

Achtung! Platz nehmen auf dem Fliegenden Teppich zur Reise ins Land der Märchen von 1001 Nacht. Das Wintergarten- Varieté bringt in seiner Adventsreihe „Zimt & Zauber“ die Geschichte von Aladin mit der Wunderlampe auf die Bühne. Natürlich artistisch aufgepeppt, denn 30 junge Akrobaten des Kinderzirkus Cabuwazi gehören zum Ensemble. Sie springen mit Seilen und Einrädern, zaubern, jonglieren, wirbeln durch die Luft.

Wintergarten, Potsdamer Str. 96, Karten gibt’s noch für 17., 24. + 31.1., 11 + 14 Uhr, Tel.: 588433, Erw. 20–25, Kinder 15–20 Euro, www.wintergarten-berlin.de.

DIE QUIRLIGEN

Berlins Kinderzirkus Cabuwazi legt traditionell zur Adventszeit mitreißende Shows hin. Das ganze Jahr proben dafür hunderte Kinder und Jugendliche. Cabuwazi lädt in Marzahn, Altglienicke und Kreuzberg ein. Titel: „Die Weihnachtsumkehrgeschichte“, „Das große Weihnachtschaos“. In Kreuzberg spielt das Clownstheater Coq au Vin auch sein Stück „Die Wundertüte“.
Kinderzirkus Cabuwazi, Marzahn, Altglienicke, Kreuzberg. Tel.: 54 49 01 50, www.cabuwazi.de.

Mehr zu Weihnachten in Berlin unter www.tagesspiegel.de/weihnachten

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar