Berlin : Herr Müller baut ein Schloss

Ein 70-jähriger früherer Schornsteinfeger wollte nicht länger warten und begann mit der Rekonstruktion des Stadtschlosses

NAME

Am 31. Juli 1443 legte Kurfürst Friedrich II. den Grundstein für das Berliner Schloss. Am 7. September zerriss auf Geheiß Walter Ulbrichts die erste Sprengladung die im Krieg teilzerstörte Ruine des Schlosses; der Abriss begann. Am 31. Juli 2002 setzte Bernd Müller, Bezirksschornsteinfegermeister im Ruhestand, auf dem Schlossplatz den ersten Stein für den Wiederaufbau.

„Um die Politiker zu ärgern, damit die mal aus der Hüfte kommen“, verkündete Müller den zahlreich erschienenen Journalisten. Vor siebzig Jahren sei er in der Nähe geboren worden, im Nikolaiviertel. Er zeigt Fotos herum, auf einem steht er als Steppke neben einem Postkartenverkäufer vor Portal III des Schlosses. „Wir sind da jeden Tag durchgelaufen“, sagt er auf dem Weg zum Lustgarten, und das Schloss gehöre einfach zum alten Berlin und in die historische Mitte der Stadt. Deshalb will Müller es wiederhaben. Auf ein kleines Pappschild hat er „Schlossbaustelle“ geschrieben, nun gießt er Wasser in den Mörtel, rührt an, nimmt die Maurerkelle und setzt einen ersten Ziegel auf die Plastikplanen neben den freigelegten Fundamenten des Schlosses. Und noch einen und noch einen, dazu spielt Orgel-Ebi, ein „Kumpel aus der Orgelgruppe“, auf dem Leierkasten – und mit schließlich 28 Ziegeln hat Müller ein kleines Mäuerchen errichtet. Er wischt sich zum wiederholten Male den Schweiß aus dem Gesicht, verschränkt die Arme und erklärt: „So, jetzt hätten wir die Politiker geärgert!“

Er gibt weitere Interviews, erzählt aus seiner Kindheit und schmäht „die Politiker“: „Wenn ich immer so gearbeitet hätte wie die, dann hätt’ ich nicht das Salz auf’m Brot verdient.“ Und dann muss er sich wieder an die Arbeit machen. Denn aufgeschreckt durch einen Tagesspiegel-Artikel, hatten verschiedene Behörden Kontakt mit ihm aufgenommen: Er könne da nicht einfach irgendwas hinmauern und es stehen lassen.

Und so riss der Schornsteinfegermeister Bernd Müller aus Mahlsdorf die ersten Steine für den Wiederaufbau des Schlosses am 31. Juli 2002 auch wieder ab. how

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben