Berlin : Heubetten, Jäger, Weine

-

9 bis 10 Uhr 30: Die Messeleitung zählt den 100 000.sten Besucher aus. Der kriegt dann um 10 Uhr 30 in Halle 19 einen Präsentkorb. Viel Glück.

11 Uhr: Parade der Sportponys in Halle 25. Danach weitere Reitshows bis zum Abend.

14 Uhr bis 14 Uhr 45: „Jäger und ihre Helfer“ ist das Motto in Halle 25, wo Jägerverbände Greifvögel und Jagdhunde präsentieren.

In der VorführArena in Halle 1.2 stellen Züchter Hunderassen vor.

In der Frankreichhalle 11.2 erklären Experten Käseliebhabern vier Mal täglich die Feinheiten der Käseherstellung . An Stand 23 finden stündliche Wein-Seminare statt.

Zum Schluss: Müde Messegänger dürfen im Heubett ausruhen. Am Stand der Bund-Länder-Schau in Halle 21b.

Wer nicht auf die Messe will, weil’s ihm da zu voll ist, der kann trotzdem einkaufen. Denn am heutigen Sonntag öffnen viele Geschäfte anlässlich der Internationalen Grünen Woche von 12 bis 17 Uhr. Dem Sonntagsverkauf haben sich zum Beispiel der Kaufhof am Alexanderplatz, die Gropius-Passagen und Elektromärkte wie Saturn angeschlossen. Das KaDeWe, die Galeries Lafayette und Wertheim machen nicht mit.

Die Grüne Woche geht noch bis zum 26. Januar. Geöffnet sind die Hallen am Funkturm täglich von 9 bis 18 Uhr. Am 24. Januar ist „Langer Messetag“ bis 21 Uhr. Erwachsene zahlen elf Euro, Schüler und Studenten sechs Euro. rcf

GRÜNE WOCHE HEUTE

» Mehr lesen? Jetzt gratis Tagesspiegel testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben