Berlin : Heute eröffnen die Bäder-Betriebe die Hallensaison

se

Nachdem die Sommersaison vor nicht einmal einer Woche offiziell beendet worden war, beginnt heute die Hallenbadzeit in Berlin. Insgesamt 42 Hallen sind jetzt offen. Viele Bäder konnten allerdings bereits seit Wochen genutzt werden. Die letzten verbleibenden Hallen laden dann voraussichtlich von Ende November an in die Becken.

Der Startschuss für die diesjährigen Hallenbad-Monate fällt heute um 11 Uhr im Sport- und Erholungszentrum (SEZ) an der Landsberger Allee. Hier finden junge SEZ-Besucher neben dem Wasser- und Sportbereich jetzt auch einen sogenannten Kinder-Funpark. "Ein solcher überdachter Erlebnis-Bereich ist in Deutschland einmalig", wirbt Marion Langkabel vom SEZ.

Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren können sich hier an Spielgeräten und modernen Computer-Spielen ohne sportlichen Druck einige Zeit vergnügen. "Es gibt Auto-Scooter und kleine Motorräder, ein Basketballfeld, wo die Kinder sich in Treffsicherheit üben können und einen Game-Bereich für Computer-Spiele", kündigte Langkabel an. Der Unterschied zum bisherigen SEZ-Angebot bestehe darin, dass Kinder, die mit Sport nicht so sehr viel anfangen könnten, trotzdem eine Beschäftigung im SEZ finden. "Bisher war unser ganzes Angebot sportorientiert, da haben viele Kinder sich nicht wohl gefühlt", sagt die SEZ-Mitarbeiterin.

Auch das Bad im SEZ wird vermutlich weiterhin zahlreiche Kinder und Familien anlocken. Anders die neue Schwimmhalle an der Landsberger Allee, die am 6. November eröffnet wird. Für den normalen Schwimm- und Badebetrieb bleibt sie weiter geschlossen. "Hier trainieren ausschließlich Schulen und Vereine", sagt Manfred Radermacher von den BBB.

Am Eröffnungswochenende allerdings können Neugierige zwei Tage lang einen Blick in die Halle werfen, denn dann kämpfen hier Schwimmmeister und andere Badeaufsichts-Mitarbeiter um den Titel der 25. Internationalen Deutschen Meisterschaft der Schwimmmeister-Nachwuchskräfte.

Ebenfalls im November öffnen nach längeren Umbau- und Renovierungszeiten die Schöneberger Schwimmhalle in der Hauptstraße und die Schwimmhalle am Ernst-Thälmann-Park. Beide Hallen stehen ausschließlich der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Der schöne Sommer war für die Bäderbetriebe, wie berichtet, mit einem überragenden Ergebnis zu Ende gegangen. Allein im September waren im Vergleich zum Jahr 1998 rund vier Mal so viele Badegäste gekommen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben