Berlin : Hexenkessel-Hoftheater: Sieben Todsünden

lvt

1500 Jahre alt ist der Katalog der sieben Todsünden. Und aktueller denn je. Das behauptet zumindest das Ensemble des Hexenkessel-Hoftheaters. Mit ihrer neuen Inszenierung wollen die Schauspieler zeigen, welche Rolle Geiz, Neid, Maßlosigkeit, Wollust, Zorn, Eitelkeit und Trägheit in unserem Alltagsleben haben. Am heutigen Dienstagabend findet im Open-Air-Theater Hexenkessel am Monbijoupark in Mitte die Premiere statt (Monbijoustraße 3, direkt an der Sree). Die Truppe, die in diesem Sommer für ihre weiterhin laufende Inszenierung von Goldonis "Diener zweier Herren" viel Beifall bekam, hat den Sünden-Katalog in ein groteskes Bildtheater verwandelt. Regie führte Roger Jahnke, die Ausstattung besorgte Isa Mehnert. In opulenten, fantastischen Kostümen wirft das Ensemble einen satirischen Blick auf die klassischen Untugenden und ergründet, in welchen Lebenslagen sie zu finden sind.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar