Berlin : Hiergeblieben

Bernd Matthies

will weg aus Berlin – aber überall ist was im Weg Es wird Sommer, wir wollen weg – und überall steht was im Weg. Da wäre einmal die formidable Spitz- und Steiltechnik des ICE, der es ja mit jedem Flieger aufnimmt, aber gern verstockt irgendwo auf freier Strecke anhält und die Reisenden stundenlang schmoren lässt. Die braven IC-Züge dagegen neigen eher dazu, sogar planmäßige Halts zu ignorieren – wir mussten es gerade erfahren. Ja, die gute alte Bimmelbahn hatte was für sich.

Also doch lieber fliegen. Da hätten wir auch eine Art ICE: Die absurde Anbindung des Flughafens Tegel, der schon durch eine einzige Brückenbaustelle vor dem Eingang nahezu lahmgelegt werden kann. Taxi, Bus, alle stecken gleich fest, eine Bahn gibt es nicht. Es ist alles wie immer in Berlin: Alle handeln vernünftig, keiner hat an irgendwas Schuld, und doch regiert im Ergebnis das Chaos. Kein Wunder, dass die Stadt im internationalen Vergleich immer als aufregend, aber auch ziemlich gaga gilt.

Fehlt noch was? Bisher hört man absolut nichts Beunruhigendes von den Autobahnen, aber das wird sich bis zu den Ferien garantiert noch ändern. Berlin kann nämlich gar nicht anders.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben