Berlin : Hilfe durch Schuhwerbung: Hüllenlos für einen guten Zweck

mne

Donnerstagvormittag, Schuhhaus Görtz am Kurfürstendamm. "Ich weiß, ich bin gut gebaut", antwortete Mo Asumang auf die Frage, ob sie Hemmungen gehabt hätte, sich für eine Schuhwerbung vor dem Fotografen zu entblößen. Es war auch nicht das erste Mal, dass Asumang für eine Fotostrecke die Hüllen fallen ließ; erst letztens war sie in einem Herrenmagazin zu sehen. Den Scheck in Höhe von 50.000 Mark, den die schöne "liebe sünde"-Moderatorin für das nackte Räkeln in verschiedene Posen und auf verschiedenen Stühlen bekam, übergab sie Werner Lindinger von "Hand in Hand for Children". Dieser versprach, mit dem Geld krebskranken Kindern und ihren Eltern das Leben zu erleichtern. Mo Asumang ist nicht die einzige, deren Körper derzeit im Berliner Stadtbild auf Plakatwänden zu bewundern ist. Für die Jubiläumskampangne anlässlich des 125-jährigen Bestehens des Schuhfilialisten, legten auch schon die Schauspielerin Jessica Stockmann und deren Ehemann, der ehemalige Tennis-Star und einstige Wimbledon-Sieger Michael Stich ihre Kleidung ab - natürlich bis auf die Schuhe - und spendeten ihre Gage. Und auch Mo Asumangs Gegenpart von der Konkurrenzsendung "Wahre Liebe", Lilo Wanders, sowie Andreas Elsholz und Dirk Bach entblätterten sich bereits für den guten Zweck.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben