Berlin : Hilfe für die, die Hilfe leisten

Spendenaktion des Tagesspiegels: Wer kann sich bewerben?

-

Immer wieder klingelt das Telefon in der Redaktion. „Wir möchten uns gern bewerben für Ihre Spendenaktion. Aber wie funktioniert das genau?“, fragen viele Anrufer. Das Interesse ist auch in diesem, dem zehnten Jahr groß an unserer TagesspiegelSpendenaktion „Menschen helfen!“: Zahlreiche Initiativen, Vereine und Projekte haben ihre Unterlagen bereits eingeschickt. Aber noch ist bis 16. November Zeit für Bewerbungen – deshalb fassen wir hier noch einmal die Teilnahmebedingungen zusammen.

Traditionell will diese Zeitung auch in diesem Jahr wieder jenen Menschen in Berlin und Brandenburg beistehen, die am Rande der Gesellschaft stehen – den Wohnungslosen, den Kranken, Menschen mit Behinderungen, jenen, die im hohen Alter pflegebedürftig geworden sind. Aber auch Vereinen wollen wir helfen, die sich beispielsweise um benachteiligte Kinder kümmern, für die Integration von Ausländern engagieren, gegen sexuellen Missbrauch wirken. Wir wollen eingreifen, wo die Arbeit von Initiativen oder Ehrenamtsprojekten durch Haushaltskürzungen beeinträchtigt werden. Voraussetzung ist jedoch, dass es sich bei der Einrichtung um einen mildtätig gemeinnützigen Verein handelt.

Schreiben Sie uns, wie viel Geld sie etwa benötigen. Was sie mit den Spenden auf die Beine stellen wollen. Und legen Sie eine kurze Selbstdarstellung bei. Die Mitglieder des Tagesspiegel-Spendenvereins sichten die Bewerbungen – und wählen die Spendenempfänger bis Ende des Monats aus. kög

Die Bewerbung müssen am 17. November vorliegen. Adresse: Der Tagesspiegel, Spendenverein „Menschen helfen!“, 10876 Berlin. Wir freuen uns mit Ihnen auf die Aktion.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben