Berlin : Hilfe für die Feiertage: Wie, wo, wann, was

Post

Am 24. und 25. Dezember werden die Briefkästen nicht geleert, am 26. Dezember wie sonntags. Am 23. Dezember sind mehrere Filialen in Berlin länger als an Sonnabenden üblich geöffnet. An den Feiertagen öffnet die Post drei Filialen in Berlin: Im Neuen Kranzler Eck, Joachimstaler Straße 7, (diese Filiale war bislang im Bikinihaus am Zoo) ist an Heiligabend von 10 bis 18 Uhr, an den Feiertagen von 10 bis 24 Uhr offen. Die Filiale am Bahnhof Friedrichstraße in der Georgenstraße 12 ist Heiligabend von 8 bis 16 Uhr und an den Feiertagen von 8 bis 22 Uhr offen, am Ostbahnhof im Minervahaus ist Heiligabend von 10 bis 16 Uhr und an den Feiertagen von 10 bis 18 Uhr offen. Am Flughafen Tegel gibt es keinen Festtagsservice mehr.

Ärztliche Hilfe

Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin (KV) verstärkt ihren Bereitschaftsdienst zu den Feiertagen. Dennoch sind längere Wartezeiten nicht ausgeschlossen, heißt es. Deshalb sollte die Möglichkeit genutzt werden, unter Telefon 31 00 31 Adressen von geöffneten Arztpraxen sowie den Erste-Hilfe-Stellen zu erfragen. Unter dieser Nummer kann außerdem rund um die Uhr ein Hausbesuch bestellt werden. Darüber hinaus hält sich für die telefonische Beratung bis zum 7. Januar 2001 täglich von 8 bis 0.30 Uhr ein Arzt bereit. Zudem sind auch die Ambulanzen der Krankenhäuser bereit für Notfälle, rund um die Uhr und ohne Anmeldung. Schmerzt ein Zahn, hilft der Notfalldienst der Kassenzahnärztlichen Vereinigung unter Telefon 89004-333.

Apotheken

Am Sonnabend haben die Apotheken in der Regel bis 14 Uhr geöffnet, manche nur bis 13 Uhr. Wer Medikamente benötigt, erfährt unter der gebührenpflichtigen Nummer 11880, welche Apotheke geöffnet hat. An den drei Feiertagen haben etwa 50 über die Stadt verteilte Apotheken Notdienst. In allen Apotheken gibt es Informationen, welche Kollegen Dienst haben.

BVG

Die Busse und Straßenbahnen der BVG fahren Heiligabend und an den Feiertagen wie sonntags. Die U-Bahn fährt an den drei Tagen bis 19.30 Uhr nach dem Sonntagsplan, danach bis Betriebsschluss im 20-Minuten-Takt. In den Nächten zum 1. und 2. Feiertag gibt es Nachtverkehr auf der U 12 und U 9. Nach den Feiertagen fahren U-Bahnen während des Berufsverkehrs seltener. Während der Ferien vom 27. Dezember bis 2. Januar fahren viele Busse seltener, die Linien 223, 232, 285 und 376 gar nicht. Alle Details sind einer Broschüre zu entnehmen, die auf den Bahnsteigen gratis ausliegt. Auskunft unter Telefon 19449 oder 2562 2562.

S-Bahn

Heiligabend wird bis 17 Uhr nach Sonntagsfahrplan gefahren, danach alle 20 Minuten (die S 45, S 6, S 85 und S 86 fahren abends nicht). An den Feiertagen wird nach Sonntagsplan gefahren. In allen Nächten bis zum 1. Januar fährt die S-Bahn durch. Vom 27. bis 29. Dezember entfallen tagsüber die Verstärkerzüge auf der S 3, S 4, S 5 und S 7. Informationen gibt es unter der Telefonnummer 2971 2971 und in der aktuellen Ausgabe von "Punkt 3".

Deutsche Bahn

Die Regionalzüge fahren alle nach Plan. An den Hauptreisetagen werden etwa 70 Fernzüge bundesweit zusätzlich eingesetzt. Die genauen Fahrpläne kennt die Auskunft der Bahn, die unter der kostenpflichtigen Telefonnummer 01805-99 66 33 zu erreichen ist.

Einkaufen

Da Heiligabend auf einen Sonntag fällt, dürfen durch eine Ausnahmegenehmigung nur Lebensmittelgeschäfte von 10 bis 13 Uhr verkaufen. Danach gibt es in den großen Bahnhöfen bis 17 Uhr nahezu alles. Die Läden in den Flughäfen haben leider an den Feiertagen keine einheitlichen Öffnungszeiten. Faustregel: In Tegel ist von 7 bis 21 Uhr geöffnet, das "Shopping-Center" in Schönefeld von 7 bis 22 Uhr. Heiligabend schließen die Läden um 17 Uhr.

Tiere

Das Tierheim in Lankwitz hat vom 24. bis 26. Dezember vormittags von 9.30 bis 12 Uhr geöffnet. Vom 27. bis 29. Dezember ist das Tierheim in der Dessauerstraße von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr offen. Die Telefonnummer lautet 76 888 132.

Gottesdienste

Die Gottesdiensttermine waren in unserer Ausgabe vom 22. Dezember abgedruckt.

Stadtreinigung

Bei der BSR verschieben sich die Abholtermine für Müll und Wertstoffe. Die Touren vom Montag, 25. Dezember, werden am Sonnabend, 23. Dezember, gefahren. Die Fuhren Dienstag bis Freitag verschieben sich um je einen Tag.

Museen

Am Heiligen Abend werden das Pergamonmuseum, der Hamburger Bahnhof, die Sammlung Berggruen und das Museum Europäischer Kulturen in Dahlem von 10 bis 14 Uhr geöffnet sein. Diese Museen werden auch am 25. Dezember und zwar von 10 bis 18 Uhr und zusätzlich die Neue Nationalgalerie von 14 bis 20 Uhr sowie der Martin-Gropius-Bau von 12 bis 20 Uhr ihre Ausstellungen zeigen. Am 26. Dezember werden alle Ausstellungen der Staatlichen Museen zu Berlin von 10 bis 18 Uhr zu sehen sein. Die Neue Nationalgalerie sowie der Martin-Gropius-Bau werden von 10 bis 20 Uhr und das Deutsche Technikmuseum sowie das Deutsche Historische Museum von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben