Hilfe für Flaschensammler : Mehr Pfandboxen an Mülleimern in der City West

In Charlottenburg-Wilmersdorf werden weitere Pfandflaschenbehälter neben Papierkörben angebracht, damit Flaschensammler es leichter haben. Das Pilotprojekt wird auf den Preußenpark ausgeweitet – und auch der Hardenbergplatz ist im Gespräch.

von
Geben und Nehmen. Eine Pfandflaschenbox im Lietzenseepark.
Geben und Nehmen. Eine Pfandflaschenbox im Lietzenseepark.Foto: Cay Dobberke

Sozialstadtrat Carsten Engelmann (CDU) nennt das im September gestartete Pilotprojekt im Volkspark Wilmersdorf und Lietzenseepark einen Erfolg.

Anfangs habe es allerdings Vandalismusschäden gegeben, danach habe die mit der Umsetzung beauftragte Beschäftigungsgesellschaft Trias die Getränkekästen stabiler an den Pfosten verankert.

Das Projekt werde bald auf den Preußenpark ausgeweitet. Zudem verhandelt die Stadtreinigung mit dem Bezirk über einen gemeinsamen Test auf öffentlichem Straßenland.

Projektstart. Im September 2013 gruben Sozialstadtrat Carsten Engelmann (CDU) und Baustadtrat Marc Schulte (SPD) am Fennsee im Volkspark Wilmersdorf.
Projektstart. Im September 2013 gruben Sozialstadtrat Carsten Engelmann (CDU) und Baustadtrat Marc Schulte (SPD) am Fennsee im...Foto: Tsp

Laut BSR-Sprecherin Sabine Thümler käme ab dem Frühjahr etwa der Hardenbergplatz infrage. Man sei außerdem „mit einem weiteren Bezirksamt im Gespräch“, allerdings noch in einem frühen Stadium.

Die Stadtreinigung befürchtet zwar zusätzliche Verschmutzungen und Verletzungsgefahren, bestreitet aber die im Herbst verbreitete Darstellung des Bezirks, sie lehne Flaschenbehälter generell ab.

Vorstandschefin Vera Gäde-Butzlaff habe zuvor schon bei einem Treffen mit Stadtrat Engelmann und Bürgermeister Reinhard Naumann (SPD) eine „räumlich begrenzte“ Erprobung vorgeschlagen, sagt Thümler, die dabei war – wie auch der Leiter der Straßenreinigung, Winfried Becker.

In der City West stammte die Initiative von der Grünen-Fraktion, es folgte ein einstimmiger BVV-Beschluss. Neu ist die Idee nicht – zu den Vorreitern gehörte die bundesweite Initiative „Pfand gehört daneben“, die Pfandflaschenbehälter schon in einigen Berliner Ortsteilen wie Kreuzberg und Prenzlauer Berg installiert hat.

14 Kommentare

Neuester Kommentar