Berlin : Hilfe für Medikamentensüchtige

-

Eine erste Anlaufstelle für Betroffene, die von Arzneimitteln abhängig sind, bietet die Berliner Selbsthilfegruppenkoordination „Sekis“. Entweder im Internet www.sekis.de oder unter Telefon 8926602

DROGENBEAUFTRAGTE

Eine Adressliste mit Hilfsangeboten auch für Medikamentenabhängige hat die Berliner Drogenbeauftragte zusammengestellt. Zu finden ist die Liste im Internet unter www.berlin.de/sengsv/drogen_und_sucht/wegweiser.html. Die zweibändige Broschüre kann auch in der Informationsstelle des Büros für Suchtprävention unter Telefon 90281662 bestellt werden.

ENTWÖHNUNGSBERATER

gibt es unter anderem in der Berliner Tagesklinik Tannenhof unter Telefon 863 91 900

GIFTNOTRUF

Beratung bei Über- oder Falschdosierungen von Arzneimitteln bietet der Berliner Giftnotruf. Er ist rund um die Uhr unter Telefon 19240 erreichbar. I.B.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben