Hinter den Kulissen : Ostern, Wowereit und die CDU

Wowereits Kurzurlaub in der Türkei und ein stacheliges CDU-Geschenk.

270562_0_0e028247.jpg
Wowereit

Die Urlaubsziele des Regierenden Bürgermeisters werden wie eine geheime Staatssache behandelt. Doch wenn Klaus Wowereit am Gründonnerstag gemeinsam mit seinem Lebensgefährten in einem Flieger Richtung Istanbul gesehen wurde, und auch noch auf dem Rückflug am Dienstag die Grünen-Abgeordnete Bilkay Öney drei Reihen hinter dem SPD-Politiker gesessen hat, darf man durchaus die Schlussfolgerung ziehen, dass Wowereit Ostern in der Türkei verbracht hatte. Er soll sich dort auch mit einem guten Freund, dem Pariser Bürgermeister Bertrand Delanoe, getroffen haben. Natürlich: Ein Kommentar der Senatskanzlei war nicht zu erhalten. Die Türkei war als Reiseziel heiß begehrt: Bilkay Öney traf ihre Parteifreunde Oliver Schruoffeneger und Özcan Mutlu auf dem Flughafen, die auch in die Türkei flogen. Frau Öney selbst war in der Türkei in prominenter Begleitung: Auch US-Präsident Barack Obama weilte eine Woche vor Ostern wie sie in Ankara und Istanbul. Ein persönliches Treffen habe aber nicht stattgefunden, versicherte Frau Öney.

Stachelige Pflanzen sind seit 34 Jahren das Hobby von Christian Goiny. Der CDU-Medienpolitiker züchtet in einem Gewächshaus 200 große und 800 kleine Kakteen. Als Goiny am Freitag die Redaktionsräume der „taz“ besuchte und zum 30. Jubiläum gratulierte, lag das Geschenk quasi auf der Hand: ein 30-jähriger Kaktus mit einem etwa 30 Zentimeter großen Durchmesser. Es handelt sich bei dem stattlichen Exemplar um einen Ferocactus glaucescens, der einen sonnigen Ehrenplatz bei der „taz“ bekommen werde, wie man Goiny versicherte. Ob allerdings das in der Pflanzenerde steckende CDU-Fähnchen unversehrt bleibt, darf getrost bezweifelt werden. Sabine Beikler

0 Kommentare

Neuester Kommentar