Berlin : HINTER DEN KULISSEN

Süße Tauschaktionen unter Sozis, Vaterfreuden und grüner Lesestoff

Eine heimliche Allianz deckte Berlins SPD-Partei- und Fraktionschef Michael Müller auf, als er vor kurzem die SPD-Europaabgeordnete Dagmar RothBehrendt in Brüssel besuchte. Auf ihrem Schreibtisch standen riesige Dosen mit Schaumzucker-Eisbären namens „Knuddel-Knut’sch“. Auch Christian Gaebler, parlamentarischer Geschäftsführer der Berliner SPD-Fraktion, hat eine ausgeprägte Leidenschaft für Leckereien. Er hat so ziemlich alles ausprobiert, was der Süßigkeiten-Markt hergibt: Gummibären, saure Bohnen, Fruchtgummi- Euromünzen . . . ColaFläschchen aber sind Gaeblers Favoriten. So tauscht er sich mit seiner Brüsseler Parteifreundin rege aus: Sie erhält Berliner Spezialitäten, Gaebler kommt in den Genuss von belgischem Naschwerk. Dieser süße Austausch ist freilich auch politisch relevant: Roth-Behrendt befasst sich mit EU–Verbraucherschutz und darunter fällt natürlich auch die Qualität von essbaren süßen Bären.

FDP–Fraktionschef Martin Lindner hat Nachwuchs: Am Dienstag wurde Tochter Cecilia geboren. Dem Töchterchen von Martin Lindner und seiner Lebensgefährtin Carolin Gräfin von Kerssenbrock geht es ausgezeichnet. „Wir sind voller Freude über Cecilia“, sagte er. Lindner hat bereits zwei Söhne aus einer früheren Beziehung. Trotz neuer Vaterfreuden geht der Liberale aber nicht in Erziehungsurlaub. Den Gefallen wolle er dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit nicht tun, sagte er.



Grünen-Politikerin Ramona Pop holt im Urlaub vieles nach, was während der Parlamentszeit liegen geblieben ist: Das sind bei ihr vor allem Bücher, die sie in der Sommerpause „verschlingt“, wie sie sagt. Seit kurzem ist Pop Mitglied bei www.lovelybooks.de, einer von jungen und älteren Leseratten selbst unterhaltenen Internetseite. Dort erfährt man ihr Faible für Belletristik, aber auch für Krimis. Zurzeit liest sie „Nada“ von Carmen Laforet und Susanne Lange und „Eine Geschichte von Liebe und Finsternis“ von Amos Os und Ruth Achlama. Sabine Beikler

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben