Berlin : HINTER DEN KULISSEN

Friedbert Pflüger bloggt und Martin Lindner windelt

Seltsam, dass vorher noch keiner darauf gekommen ist. Friedbert Pflüger, der CDU-Fraktionschef, hat ein Internet-Blog einrichten lassen – und damit ist er unter den bekannteren Berliner Politikern der Erste, der das Medium nutzt, um an die Leute heranzukommen. Vor drei Tagen erschien www.pfluegers-blog – und Pflüger ist begeistert. Schon 1500 Besucher, so sagte er am gestrigen Freitag, haben sich seinen Blog angesehen. Kürzer als im Netz sind die Kommunikationswege nur im Wahlkampf, und ähnlich direkt und teilweise auch pampig wie auf der Straße geht es im Blog zu. Unvermeidlicherweise kommen zuerst die Polit-Missionare, doch Pflüger, der notorische Optimist, hat den Eindruck, dass die Mühe sich lohnt. Jedenfalls konnte er im Blog schon Gedanken über die Ähnlichkeiten zwischen Politik und Boxen loswerden. Anlass war der Kampf Arthur Abraham gegen Khoren Gevor. Pflüger kommt zu der These, dass es im Boxring womöglich fairer zugeht als in der politischen Arena. Na ja. Vielleicht schreibt ihm Graciano Rocchigiani dazu mal ein paar Zeilen. Da gab es doch mal einen Kampf gegen Henry Maske …

Martin Lindner, FDP-Fraktionschef, wird derzeit mit allerlei Geschenken zum Geburtstag seiner Tochter Cecilia bedacht. Von den Sozialdemokraten gab es eine dringliche Empfehlung und ein großes Paket: Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit empfahl Lindner in einer Sitzung des Abgeordnetenhauses, in Erziehungsurlaub gehen – Wowereit scheint sich gelegentlich über Lindners Bemerkungen zur ärgern. Die SPD jedenfalls schenkte Windeln. Lindner, der zwei größere Jungs hat, sah sofort, dass der Vorrat gerade eine Woche reichen wird. Danach, lässt der streitbare Fraktionschef ausrichten, stehe er wieder bereit, um die Genossen zu pudern, zu windeln und zu versohlen. wvb.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben