Berlin : HINTER DEN KULISSEN

Müller wechselt doch nicht und Sarrazin sammelt Pöstchen

Müller

Während die Welt über die bundespolitischen Ambitionen des Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit nachdenkt, wurde der SPD-Fraktionschef Michael Müller unerwartet zu Höherem berufen. Am Donnerstagmittag trat er mit halb feierlicher und halb betrübter Miene ins Pressebüro seiner Fraktion: „Heute ist ja mein letzter Tag hier, ich bin jetzt in der Bundespolitik“, eröffnete er den überraschten Anwesenden. Dann schob er noch einen Satz in der Art wie „War schön mit euch“ hinterher – und löste anschließend das Rätsel, bevor jemand in Ohnmacht fiel: Er hielt einen Brief in den Händen, gerichtet an Michael Müller als den Vorsitzenden der „SPD-Bundestagsfraktion“. Das kann ja mal passieren. Sollte es aber in diesem Fall nicht, denn der Absender des Briefes ist, nun ja, der Bundesvorstand der SPD. obs

Nach den Ferien müssen sich die Berliner Politiker erst mal sammeln und überlegen: Was machen wir jetzt? Mehr noch als die Regierung verspürt die Opposition den Drang, in sich zu gehen. Jedenfalls reiht sich Klausur an Klausur. Die Grünen brüten seit Freitag in der Lutherstadt Wittenberg über neuen wohnungspolitischen Konzepten. Die CDU reiste nach Drohndorf bei Aschersleben, um im Lutherhof das Verhältnis von Kirche und Politik zu diskutieren. CDU-Fraktionschef Friedbert Pflüger ist stolz, dass Erzbischof Georg Kardinal Sterzinsky und der evangelische Bischof Wolfgang Huber der Einladung folgten. Nur die FDP kommt ohne Martin Luther und göttlichen Beistand aus und denkt bis Sonntag im Abgeordnetenhaus über ein neues „Liberales Sparbuch“ für die bevorstehenden Haushaltsberatungen nach. za

Eine parlamentarische Anfrage der Grünen-Abgeordneten Lisa Pau brachte es jetzt an den Tag: Der Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) ist der größte Pöstchensammler in der Landesregierung. Rein dienstlich und ehrenamtlich natürlich. Vom Aufsichtsrat der Berlinwasser Holding über die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten bis zum Kuratorium der Technischen Fachhochschule sitzt Sarrazin in 45 Gremien. Und wer steht in der amtlichen Liste der Aufsichtsämter noch ganz oben? Der Regierungschef Klaus Wowereit natürlich. za

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben