Berlin : HINTER DEN KULISSEN

Ein Liberaler auf Europa-Kurs, der verbale Wahnsinn des Berliner Finanzsenators und eine Linke, die für Sandmännchen und Weihnachtsbäume kämpft

Nicht nur die Linken schauen gern über die nationalen Grenzen hinaus und halten die internationale Solidarität hoch. Auch die Liberalen vernetzen sich international. Regelmäßig treffen sich die 51 Mitgliedsparteien aus 30 Ländern in der „European Liberal Democrat and Reform Party“ (ELDR). Auf dem Jahreskongress vergangene Woche in Berlin wurde FDP–Landeschef Markus Löning erneut zum Vize-Präsidenten der ELDR gewählt. Der europapolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion erhielt sogar mit 96 Prozent das beste Wahl-Ergebnis. Seine Berliner Parteikollegen dagegen bestätigten ihn im vergangenen Jahr mit nur 76 Prozent in seinem Amt. Stehen die Zeichen für Lönings politische Karriere Richtung Brüssel und Europa?

SPD–Finanzsenator Thilo Sarrazin sollte auf einer Veranstaltung von Veolia Wasser am Donnerstag in Berlin vor 250 Wasserwirtschaftsexperten über „Perspektiven staatlicher Verantwortung“ für Nachhaltigkeit sprechen. Und Sarrazin sprach. Erstens: Die Erde sei durch einen Urknall entstanden, breche irgendwann zusammen, und dann würde ein schwarzes Loch entstehen. Zweitens: Der Berliner verbrauche täglich 330 Liter Wasser. Es sind laut Veolia aber 115 Liter Wasser. Drittens: In den ostdeutschen Bundesländern sei der Wasserverbrauch geringer. Sarrazins Fazit: „Unterentwicklung ist gut für den Wasserverbrauch.“ Kommentar eines Teilnehmers: „Es war der reinste Wahnsinn.“

Als PDS–Landeschefin kämpfte Linkspolitikerin Petra Pau vor Jahren als „sandmannpolitische Sprecherin“ gegen die Abschaltung des Sandmännchens im RBB. Jetzt will die Bundestags-Vizepräsidentin als „festtagspolitische Sprecherin“ verhindern, dass Weihnachtsbäume teurer werden. Erst sei die Milch teurer geworden, dann Schokolade, nun die Bäume. Pau frotzelt: „Wahrscheinlich sind wieder die Chinesen Schuld.“ Solange die nicht alle Jahresend-Schokoladenhohlkörper verzehren...Sabine Beikler

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben