Berlin : HINTER DEN KULISSEN

-

Eberhard Diepgens Spargellesung und Daniel Buchholz’ Biernachlese Der Autor las aus seinem Buch. Im Hotel Steigenberger hat der ehemalige Regierende Bürgermeister Eberhard Diepgen vor 60 prominenten Gästen eine Auswahl seiner Reden vorgetragen, die er von 1984 bis 2001 beim traditionellen Spargelessen des JournalistenVerbandes hielt. Dazu gab es Rotbarbe mit Spargelsalat, dann Wildlachs mit Spargelstrudel und schließlich Perlhuhn mit Stangenspargel. Das Essen und die Lesung hat den Gästen gut gemundet. Im nächsten Jahr, zur heiligen Spargelzeit, soll Diepgen wieder alte Spargelreden halten. za

* * *

Der Berliner Bierstreit nimmt wirre Züge an. Am Donnerstagabend verzechten FDP-Abgeordnete mit Gleichgesinnten im „Weihenstephaner“ 100 Liter Freibier. Die Aktionstrinker wollen die Außenöffnungszeiten von Kneipen über 22 Uhr hinaus verlängern. Der SPD-Abgeordnete Daniel Buchholz fragte in einer Erklärung, ob die FDP sich „um den Verstand gesoffen“ habe: Biergärten könnten bis 5 Uhr morgens offen sein – nur wenn Anwohner sich gestört fühlten, gebe es Beschränkungen. Alles bestens also? Von wegen: Erst im August 2003 hatte sich eine „große Biergarten-Koalition“ der Liberalisierer humpenhebend für „Bild“ ablichten lassen. Dabei war Buchholz’ Genosse Günther Krug. wvb.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar