Berlin : HINTER DEN KULISSEN

-

Biologische Väter in Verruf und der König in großer Gefahr Geht es um Frauenrechte, ist GrünenFraktionschefin Sibyll Klotz streitbar. In der RBB-Sendung „Leute am Donnerstag“ hat sie mit SPD-Bundesfamilienministerin Renate Schmidt über das Thema „Wer Kinder hat, ist selber schuld“ diskutiert. Frau Klotz war die Debatte zu „familienzentriert“. Sie selbst lebt mit ihrer Lebensgefährtin und Tochter Josepha zusammen. Deshalb zählt für sie nicht nur die „biologische Familie“ mit Vater, Mutter, Kind, sondern vor allem die Bedeutung der „sozialen Familie“. Bestärkt fühlte sich Klotz, als sie am Freitag ein autonomes Frauenhaus besuchte. Die Zuflucht suchenden Frauen seien das beste Beispiel dafür, dass man auf einige „biologische Väter“ gut verzichten könne. sib

* * *

Wenn doch nur alle Politiker über taktische Finesse, Weitblick und Ausdauer verfügten – und außerdem die Regeln beherrschten! Weil das nicht so ist, spielen nur wenige Politiker gut Schach. Bundesinnenminister Otto Schily zum Beispiel nimmt seit Jahren am Berliner Turnier für Politiker teil, das der Ehrenpräsident des hiesigen Schachverbands, Alfred Seppelt, aus kleinen Anfängen vor 14 Jahren zu einem großen Ereignis gemacht hat. Über 80 Politiker haben sich für den 27. November angemeldet: vom Berliner Bundestagsabgeordneten HansChristian Ströbele über die Ex-Ausländerbeauftragte Barbara John und den palästinensischen Generaldelegierten Abdalla Frangi bis zum russischen Duma-Mitglied Wladimir Nikitin. Und immer gut auf den König aufpassen! za

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben