Berlin : HINTER DEN KULISSEN

-

Monika Grütters wird unsanft geweckt, Michael Donnermeyer bleibt sportlich Politiker erfahren von vielen PolitPersonalien nicht unbedingt früher als Normalbürger, sondern gleichzeitig mit diesen – aus den Nachrichten. Der scheidende CDU-Landesvorsitzende Joachim Zeller behandelte Parteifreunde genauso wie Berliner Bürger, als er am Dienstag vergangener Woche bekannt gab, er werde nicht noch mal für das Amt kandidieren. Monika Grütters , CDU-Abgeordnete und Fachfrau für Kultur und Wissenschaft, hörte davon am Mittwochmorgen im „Inforadio“– allerdings aus dem Mund von Christoph Stölzl. Der war auch schon mal CDU-Landesvorsitzender und verkündete mit – so Grütters – „säuselnder Stimme“, er könne sich Nicolas Zimmer als Nachfolger Zellers vorstellen. Somit auch als Nach-Nachfolger Stölzls, aber das nur nebenbei. Es muss ein merkwürdiges Gefühl sein, derart aufgeweckt zu werden – so eine aufrührende, irritierende Nachricht, von einer sanften, gebirgsbächleinhaft-freundlichen Bayernstimme vorgetragen. Monika Grütters tat gut daran, den Tag gelassen zu beginnen. Stölzls Empfehlung hatte sich wenig später erledigt. Da war dann Ingo Schmitt als neuer Landeschef erkoren.

* * *

Michael Donnermeyer ist nicht bloß der Sprecher des Senats und ein enger Berater Klaus Wowereits – er kümmert sich für den sportlich nicht wirklich ehrgeizigen Regierenden Bürgermeister auch um vieles, was mit der Ertüchtigung des Leibes zu tun hat. Je länger Donnermeyer das tut, desto rascher stellen sich die in der Politik stets erwünschten Synergieeffekte ein. So ließ Donnermeyer vor kurzem für das Fest der Demokratie am Brandenburger Tor eine Bühne aufbauen, und die wollen nach den Politikern nun die Turner nutzen, die an Pfingsten ein Fest in der Stadt feiern. Die Übergabe wurde ganz familiär geregelt: Donnermeyers Bruder Dieter, der beim Deutschen Turnerbund in Frankfurt für Kommunikation zuständig ist, kümmerte sich darum. So spart man Abbau- und Aufbaukosten. Allerdings entstand in der Senatskanzlei Verwirrung, als auf Terminzetteln plötzlich ein Dieter Donnermeyer zu finden war. Die Irritationen dürften den Synergieeffekt leicht gemindert haben. wvb.

0 Kommentare

Neuester Kommentar