Berlin : HINTER DEN KULISSEN

-

Manfred Wilke stolpert, Özcan Mutlu rekrutiert und Ingeborg JungeReyer hat nicht Geburtstag Eigentlich halten sie in der Union viel von den Ordnungsämtern. Der stellvertretende Landeschef Manfred Wilke , Geschichtsprofessor und überhaupt ein strenger Mann, macht da keine Ausnahme. Doch Wilke hat das Ordnungsamt jetzt richtig kennen gelernt – als Patient. Der Arme war in Moskau eine Treppe herabgestürzt – Beinbruch. Er ließ sich nach Berlin fliegen, von seiner Frau ins Spital fahren. Die Gattin parkte auf einem Behindertenplatz – schließlich musste Wilke im Rollstuhl weiterbefördert werden. Jetzt soll Wilke 35 Euro Strafe zahlen. Aber er wehrt sich gegen die Willkür der Behörde, für die behindert nur der ist, der einen Behindertenausweis hat. wvb.

Menschenfänger müssen sie alle sein, die Politiker, vor allem in der Opposition. Die Grünen zeigen mit ihrer Bildungskampagne, dass man auch nach dem Wahlkampf auf der Straße etwas gewinnen kann. Stil- und farbecht standen sie mit Plakaten und Flyern auf dem Ökomarkt am Lausitzer Platz, als ein Junge zum Stand kam. Der Abgeordnete Özcan Mutlu sah, dass es das Gesicht von einem der Flyer war – der zum Thema „Eltern in Berlin“. Da kam die Mutter dazu, und Mutlu nutzte seine Chance. Er informierte die Frau und beschenkte sie mit einem Poster, das ihren Jungen im Großformat zeigt. Sie mache nun auch bei der Kampagne mit, sagt Mutlu. So macht man das. wvb.

Es ist doch schön, wenn man Freunde hat – und Verehrer. Oder sagen wir, etwas unverfänglicher: Fans. Die Senatorin für Stadtentwicklung, Ingeborg Junge-Reyer , bekommt von einem treuen Sympathisanten ab und zu sogar einen Blumenstrauß. Am Donnerstag, während der Sitzung des Abgeordnetenhauses, war es mal wieder so weit. Der Mann aus Kreuzberg brachte Rosen mit und gratulierte zum 60. Geburtstag. Einige Politikerkollegen waren überrascht, wollten auch gratulieren und machten Komplimente. Wie 60 sähe die Senatorin nun wirklich nicht aus. Ist sie auch nicht. Geburtstag hat sie auch nicht gehabt, aber über Blumen freut sie sich trotzdem immer. za

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben