Berlin : HINTER DEN KULISSEN

-

Bewag wird Vattenfall und Spandau bleibt Spandau. Dort wirken die Lokalpatrioten der besonders harten Sorte. Rechtzeitig zur Adventszeit haben sich die beiden Berliner – pardon: Spandauer! – Bundestagsabgeordneten Kai Wegner (CDU) und Swen Schulz (SPD) zusammengetan und die übrigen 612 Parlamentskollegen, einschließlich Bundeskanzlerin Angela Merkel, zum Besuch ihres Weihnachtsmarktes in der Altstadt eingeladen. Mit der parteiübergreifenden Werbeinitiative wollen Schulz und Wegner Tourismus und Wirtschaft im Nordwesten der Hauptstadt ankurbeln und vor allem neuen Abgeordneten zeigen, dass eigentlich Berlin zu Spandau gehört. za

* * *

Seit zehn Jahren ist Grünen-Politikerin Alice Ströver Mitglied des Abgeordnetenhauses. Dass ein Antrag der Parlamentarier aber das elfte Mal hintereinander zeitlich verschoben wird, hat die Kulturpolitikerin noch nicht erlebt. Im November 2002 ist Kultursenator Thomas Flierl (Linkspartei) vom Parlament aufgefordert worden, ein kulturpolitisches Konzept vorzulegen. Immerhin zwei Jahre später hatte Flierl das auch geschafft – doch lehnte der Senat das Konzept ab. Jetzt bat Flierl erneut um Fristverlängerung bis 28. Februar 2006. Ströver wundert sich sehr, dass die Koalition diese „Endlosschleife“ mitträgt. Vielleicht ist der Senator zurzeit auch mehr damit beschäftigt, sein Privatleben neu zu sortieren: Seit Mai ist er von PDS-Fraktionsvize Carola Bluhm getrennt – und trat schon mehrfach mit neuer Begleitung bei Premieren auf. sib

* * *

Wer gewinnt dieses Jahr das traditionelle Eisstockschießen zwischen Senat und Parlamentariern? Bisher scheiterten die Senatsvertreter an den Mitgliedern des Abgeordnetenhauses. Am kommenden Montag ab 18.30 Uhr auf der Eisbahn auf dem Bebelplatz treten unter anderem Klaus Böger (SPD) und Heidi Knake-Werner (Linke) gegen Michael Müller (SPD) und Martin Lindner (FDP) an. Zuschauer sind willkommen. sib

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar